Do, 16. August 2018

Birken blühen ab April

27.03.2018 05:55

Pollen-Höhepunkt zu Ostern

Heuschnupfen-Geplagte aufgepasst! Wen die Pollen bisher noch nicht gekitzelt haben, der sollte spätestens bis Ostern alle Helferchen wie Augentropfen oder Allergietabletten griffbereit haben. Denn dann starten die Birkenpollen ihren Angriff, der laut Experten heuer ärger als normal ausfallen soll.

Birkenpollen lösen gemeinsam mit Gräsern besonders häufig Allergiesymptome bei Betroffenen aus. Somit beginnt bald die Hochsaison für Heuschnupfen. Denn der Pollenwarndienst sagt den Blühbeginn der Birken in Oberösterreich für Anfang April, also rechtzeitig zum Nesterlsuchen zu Ostern, voraus. Es wird eine überdurchschnittlich starke Birkensaison erwartet.

Erle und Hasel sind im Mühlviertel intensiv
Die Blüte von Erle und Hasel ist derzeit regional unterschiedlich: „Im wärmeren Zentral- und Donauraum geht die Blüte der Hasel allmählich zu Ende. Im Mühlviertel, wo die Blüte später einsetzte, ist nun der Schwerpunkt in der Belastung durch Erle und Hasel erreicht“, informiert Roland Schmidt vom Pollenwarndienst die Allergiker. Auch diese beiden Pflanzen setzten heuer mehr Pollen frei als im Durchschnitt.

Schonfrist dank der regnerischen Karwoche
Aber es gibt auch gute Nachrichten: Die Blüte der Esche beginnt zwar auch in diesen Tagen, fällt aber weniger stark als normal aus. Und: Weil das Wetter in dieser Karwoche recht regnerisch wird, gibt es für alle Geplagten noch eine Schonfrist bis Ostern.

Die Ärztekammer rät jenen, die glauben, einfach an einer hartnäckigen Erkältung zu leiden, zu einem Allergietest: „Die Symptome sind ähnlich, ein Hauttest bringt Klarheit“, so Ärztin Angelika Reitböck.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.