Di, 14. August 2018

Schlechtes Deutsch

26.03.2018 06:00

Diese Zulagen für Wiens Beamte versteht niemand

Der Gebührenkatalog mit den Zulagen für Wiens Beamte – alle Jahre wieder empört sich eine Partei über den undurchsichtigen Dschungel an Prämien & Co, aber die Liste an Unsinnigkeiten ist nicht totzukriegen. Die Highlights heuer: von Kunstschnee-Provision bis mehr Geld für schlechtes Deutsch.

„Es handelt sich bei den Nebengebühren um eine Abgeltung von Leistungen, die im jeweiligen Aufgabengebiet des Bediensteten der Stadt Wien enthalten sind. So werden Schulwarten für die Reinigung von Klassen- und Lehrerzimmern ebenso Zulagen gewährt wie Gärtnern fürs Rasenmähen“, fasst es ÖVP-Stadtrat Markus Wölbitsch für die „Krone“ zusammen.

Da gibt es etwa:

  • Erschwerniszulage für in Integrationskindergärten, Übungskindergärten (...) oder in Gruppen mit nachweislich mehr als 30 Prozent nicht Deutsch sprechenden Kindern tätige Kindergartenassistenten - sofern sie in ganztägig geführten Gruppen eingesetzt werden - für die mit der Dienstleistung verbundene Erschwernis (monatlich 50,54 Euro).
  • Zulage für Bedienstete die auf der Hohen-Wand-Wiese die zur Erzeugung von künstlichem Schnee aufgestellten Geräte bedienen (je Stunde der tatsächlichen Bedienung 2,5 Euro). 
  • Reinigungsgebühr für das Aufwaschen und Einlassen eines Turnsaales und der Garderobe und Gerätekammer nach Festveranstaltungen (0,79 Euro je Quadratmeter).

Michael Pommer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.