So, 21. Oktober 2018

Bauarbeiten laufen:

22.03.2018 19:00

Wels steckt 1,9 Millionen Euro in Stadtplatz

Mitte April öffnen die Schanigärten am Welser Stadtplatz. Bis dahin müssen die bereits laufenden Bauarbeiten in diesem Bereich fertig sein. Im Juni beginnt dann der zweite Abschnitt für die Sanierung des Stadtplatzes. Neben Kanal, Fernwärme und Kommunikationsleitungen wird auch die Beleuchtung neu. Insgesamt fließen rund 1,9 Millionen Euro ins „Facelift“.

Das historische Ambiente des Welser Stadtplatzes soll spätestens Anfang September wieder voll zur Geltung kommen. Denn im Rahmen der Umgestaltung werden auch die Straßenlaternen entfernt. „Stattdessen kommt eine Art indirekte Beleuchtung direkt auf den Häusern. 70 Strahler an 60 Gebäuden sind vorgesehen. Die Beleuchtung kostet insgesamt rund 500.000 Euro“, sagt der Welser Bürgermeister Andreas Rabl (FP).

Wasserspiele bei Schmidtgasse
Im Rahmen der Umgestaltung, die im Bereich der Gastgärten bis Mitte April dauert und im restlichen Bereich dann von Juni bis September über die Bühne geht, werden bei der Schmidtgasse auch bunt beleuchtete Wasserspiele verwirklicht. Dabei ist kein Becken, sondern eine spezielle Pflasterung vorgesehen. So kann die Fläche, wenn die Düsen nicht in Betrieb sind, ganz normal überquert werden.

Mehr Grün und breitere Parkplätze
Ebenfalls vorgesehen sind mobile Baumtröge, eine Verbreiterung der vorhandenen Parkplätze auf 2,5 Meter und eine Erneuerung der teilweise über 50 Jahre alten Leitungen im Boden.

Simone Waldl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.