Fr, 20. Juli 2018

Am Donnerstag

20.03.2018 14:58

Wegen Betriebsversammlung: 70 AUA-Flüge gestrichen

Die Austrian Airlines (AUA) streicht wegen der Betriebsversammlung des Bordpersonals am Donnerstag 70 der für diesen Tag geplanten 380 Flüge. Insgesamt  5400 Passagiere seien betroffen, sagte AUA-Sprecher Peter Thier am Dienstag. Die Liste der gestrichenen Flüge ist auf der Webseite der Fluggesellschaft abrufbar, gecancelt wurden Europa-Strecken, die öfters angeflogen werden.

„Unser Ziel ist es, die Auswirkungen auf die Fluggäste möglichst gering zu halten“, so Thier. Man habe daher das Flugprogramm vorsorglich um rund 20 Prozent reduziert und informiere die Passagiere ab heute über Umbuchungsmöglichkeiten. Die Langstrecken-Verbindungen sind von den Ausfällen nicht betroffen.

Stockende Gehaltsverhandlungen
Die Gewerkschaft vida und der Betriebsrat Bord halten am Donnerstag ab 8.30 Uhr eine Betriebsversammlung ab, um die Flugbegleiter und Piloten über die stockenden Gehaltsverhandlungen zu informieren. Das Unternehmen bezeichnet die Versammlung als unverhältnismäßig und fordert die Arbeitnehmervertreter auf, an den Verhandlungstisch zurückzukehren.

Bereits Anfang März strich man AUA-Flüge um die Betriebsversammlung abzuhalten. Allerdings wurde der Betriebsratsvorsitzende krank, so dass die Flugstreichung umsonst stattfand.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.