Mi, 19. September 2018

Grundstück gefunden

20.03.2018 12:03

Neue Heimat für die Esel und Hasen des ÖTV

Zuerst der Schock: Der Österreichische Tierschutzverein musste seinen Assisi-Gnadenhof in Oberösterreich räumen - wir haben berichtet. Nun die Freude: Mithilfe der Bürger konnte in Stockerau ein wunderbares Fleckerl Erde für die Schützlinge des Vereins gefunden werden. Nach Ostern wird dort umgebaut, dafür benötigt man allerdings noch Spenden

Im Jänner war es fix: Der Österreichische Tierschutzverein musste seinen Assisi-Hof in Oberösterreich räumen, weil der Besitzer Eigenbedarf angemeldet hatte. Rasch und mit Unterstützung von Tierfreunden wurde ein Aufruf gestartet, denn 53 Tiere sowie auch die Tierrettung des Vereines standen vor dem Nichts.

Nur wenige Wochen später freuen sich die Tierschützer, eine Erfolgsmeldung verzeichnen zu können: In Stockerau entsteht auf 16.394 Quadratmetern ein neuer Assisi-Hof, der in Zukunft viel mehr Platz bieten wird. Der Stadtrat hat bereits grünes Licht für das Projekt gegeben, schon im April sollen die Umbauarbeiten beginnen. Insgesamt will man 200.000 Euro investieren. „Wir freuen uns, brauchen aber auch Hilfe“, erklärt dazu Vereinssprecher Erich Goschler.

Spenden: Öst. Tierschutzverein – Assisi-Hof, IBAN: AT38 6000 0000 9321 5400; BIC: BAWAATWW.

Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).