Sa, 20. Oktober 2018

Flächendeckend in Ö

16.03.2018 12:18

Autobahnen bekommen dichtes Schnellladenetz

Mit dem Elektroauto längere Strecken fahren ist derzeit noch ein Problem - zu wenig Schnellladestationen. Doch die Asfinag rüstet auf: Bis Ende dieses Jahres soll auf den österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen die flächendeckende Versorgung mit superschnellen E-Ladestationen gewährleistet sein - bis zu 150 kW stark.

Der Autobahnbetreiber hat soeben sieben neue Standorte vergeben. Drei davon werden von Gutmann/DFMG, vier von innogy/Kelag errichtet. Mit den bereits bestehenden zwölf und vier weiteren geplanten Ladestationen stehen bis Jahresende insgesamt 23 Strom-Tankstellen entlang der Autobahnen zur Verfügung, also im Schnitt alle 100 Kilometer. Dadurch sind für Elektro-Fahrzeuge auch Langstreckenfahrten möglich.

Die neuen Ladestationen werden sich an folgenden Raststationen befinden:
A1, Westautobahn: St. Pölten
A2, Südautobahn: Guntramsdorf, Völkermarkt und Dreiländereck/Arnoldstein
A9, Pyhrn-Autobahn: Kammern
A10, Tauern Autobahn: Eben
A12, Inntal Autobahn: Pettnau

Ausschließlich Ökostrom
Alle diese Stromtankstellen müssen laut Vorgabe der ASFINAG mindestens vier gleichzeitig zu verwendende Ladepunkte aufweisen und alle gängigen Bezahlmöglichkeiten anbieten, wie zum Beispiel Kreditkarten, sowie eine 24-Stunden-Hotline als Service bei Störungen. Der gelieferte Strom muss zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen stammen, betonten die beiden Asfinag-Vorstände Karin Zipperer und Klaus Schierhackl.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vorarlberger im Glück
LASK nur 1:1 im Heimspiel gegen Altach
Fußball National
Westderby endet Remis
Innsbruck fügt Salzburg ersten Punktverlust zu!
Fußball National
0:3 beim Aufsteiger
Dämpfer für Didi-Hype! Rapid-Blamage in Hartberg
Fußball National
Arnautovic verlor
Manchester City nach 5:0 an Englands Ligaspitze
Fußball International
Stuttgart abgeschossen
4:0! BVB furios - Weinzierl-Debüt wird zum Debakel
Fußball International
Nach „Medienschelte“
Wieder da! Die Bayern können doch siegen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.