Do, 13. Dezember 2018

„Espresso-Lernen“

08.03.2018 05:31

Jeder sechste Schüler vergisst nach Test Lernstoff

Jeder sechste Schüler vergisst den ganzen Lernstoff nach der Prüfung wieder – das behauptet die Nachhilfe-Firma „LernQuadrat“, die in Oberösterreich 315 Schüler befragte. Firmenchef Konrad Zimmermann warnt vor solchem „Espresso-Lernen“, das praktisch nur für das Absolvieren der Schule von Nutzen sei.

„Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir“ – das sagten (angeblich) schon die Römer. Im heutigen Schulsystem sieht’s aber teilweise anders aus, meint „LernQuadrat“-Chef Konrad Zimmermann: „Gelernt wird meist kurzfristig und oberflächlich, hauptsächlich, um eine gute Note zu bekommen und nicht durchzufallen. Fast die Hälfte vergisst den Lernstoff häufig sofort nach der Prüfung, jeder Sechste praktisch immer!“ Diese Überlebensstrategie ist verständlich: Durchschnittlich 53-mal pro Schuljahr – das ist jeder dritte bis vierte Schultag – werden die Schüler nach eigenen Angaben geprüft, 15- bis 18-Jährige mehr als Zehn- bis 14-Jährige. Und schlechte Schüler kommen übrigens öfter dran als gute.

Für Schularbeit wird sieben Tage lang „gestrebert“
Für eine Schularbeit wird in Oberösterreich laut „LernQuadrat“-Umfrage durchschnittlich sieben Tage lang gelernt, um zwei Tage mehr als bundesweit üblich. Die Vorbereitungszeit für Tests und Referate beträgt vier bis sechs Tage.

Auch interessant:
Die Schüler stufen nur Englisch (mit 79,4 Prozent Zustimmung) als wirklich wichtig für die eigene Zukunft ein, gefolgt von Mathematik (55,6%) und Deutsch (45,4%). Fächer wie Geographie und Geschichte bekommen keine zehn Prozent Zustimmung, das Schlusslicht ist Physik (2,5%).

Schulsystem ist nur „befriedigend“
Die Schüler durften auch selbst Noten verteilen: Das Schulsystem bekam einen Dreier.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Europa League
LIVE: Salzburg überlegen, aber noch keine Tore
Fußball International
Jubel nach Aufstieg
Kühbauer: „Allerschönster Tag als Rapid-Trainer“
Fußball International
EL-Erfolgslauf
6. Sieg! Hütter schreibt mit Frankfurt Geschichte
Fußball International
„Gelbwesten“-Streit:
Misstrauensantrag gegen Macron gescheitert
Welt
Rangers bezwungen
Europa-League-Hammer! Auch Rapid in K.-o.-Phase
Fußball International
Kuriose Insolvenz
Niederösterreichische Moschee in Konkurs
Österreich
Europa League
Rapid gegen Rangers: Fan-Randale vor dem Stadion
Fußball International
Infantino-Plan
WM 2022: Spiele auch in Katars Nachbarländern?
Fußball International
Nach Copa-Finale
Drama: Junger River-Fan von Boca-Anhängern getötet
Fußball International
Mögliche Verstärkungen
„Interessante Namen“ - Bayern auf Transferjagd
Fußball International
Schock bei Adventfeier
Als Harnik-Klub feierte, brachen Diebe Autos auf
Fußball International
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Omas Schokokipferln
Lieblingsrezept

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.