Sa, 21. Juli 2018

Schultelefon hilft:

30.01.2018 16:20

Vor Semesterzeugnis fließen in Familien Tränen

Das Semesterzeugnis steht vor der Tür – und in vielen Familien liegen die Nerven blank! Denn der Umstieg in die Oberstufe überfordert oft Kinder, die in der Unterstufe gut mithalten konnten. Landesschulratspräsident Fritz Enzenhofer ist heute beim großen „Krone“-Schultelefon dabei und rät: „Abwarten und durchtauchen!“

Das Dilemma ist bekannt: Einerseits wollen die meisten Eltern heutzutage, dass ihre Kinder einen höheren Bildungsabschluss haben, die Matura wird fast schon als selbstverständlich betrachtet. Andererseits  dürfen die höheren Schulen auch nicht  neue Schüler mittels Aufnahmeprüfung aussieben. Und zusätzlich wirkt sich aus, dass es so wenige 15-Jährige wie selten zuvor gibt. Die höheren Schulen nehmen daher auch nahezu jeden Bewerber auf, bis die Klassenzimmer voll sind.

Böses Erwachen nach Halbjahr
Das böse Erwachen kommt für viele bereits zu Semesterende, wenn gleich   mehrere  „Nicht genügend“ im Zeugnis stehen.

Frust und Verzweiflung
Das sorgt für Frust und Verzweiflung. Viele Eltern überlegen nun auch panisch, was sie tun sollen. Landesschulratspräsident Fritz Enzenhofer rät: „Abwarten und durchtauchen! Bei mangelndem Schulerfolg gibt es so viele Faktoren, das bedeutet sicher nicht, dass das Kind zu wenig intelligent ist.  Und das soll man ihm auch vermitteln.“ Der oberste Pädagoge des Landes ist kein großer Fan von einem Schulwechsel unterm Jahr.

„Ehrenrunde“ droht
Enzenhofer weist aber auch darauf hin, dass es Konsequenzen hat, wenn die neunte Schulstufe negativ abgeschlossen wurde. Das bedeutet meist eine „Ehrenrunde“, weil sonst die Suche nach einem Lehrplatz recht schwierig wird.

Morgen, Mittwoch, findet unser  „Krone“-Schultelefon statt – siehe   Info-Kasten links. Die Experten rufen ab 12 Uhr zurück und beantworten alle Fragen.

Christoph Gantner/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.