Mi, 15. August 2018

Kurz zur „Krone“

29.01.2018 10:15

„Unterstütze Platter, wie er mich unterstützt hat“

„Ich komme immer wieder gerne nach Tirol“, verriet Bundeskanzler Sebastian Kurz am Rande seines Antrittsbesuches in Tirol der „Krone“. Das hängt aber nicht nur damit zusammen, dass ihm Tirol bei der Nationalratswahl mit fast 38,5 Prozent das beste Bundesländer-Ergebnis schenkte, sondern auch mit seiner engen Verbundenheit zu VP-Obmann LH Günther Platter.

„Günther Platter war im Mai der Erste, der mich angerufen und gebeten hat, die ÖVP zu übernehmen“, erzählt Kurz, der seit Dezember der weltweit jüngste Bundeskanzler ist. „Und daher werde ich Günther Platter auch voll in seinem Wahlkampf unterstützen. Ich werde so für ihn kämpfen, wie er es für mich getan hat“, sagt Kurz weiter. Als Kanzler Kurz Freitag in Wien seine Koffer packte, lief er im Stiegenhaus seiner Nachbarin in die Hände. „Die hat zu mir gesagt: Oh, Sie Armer, müssen Sie jetzt schon wieder ins Ausland? Ich habe gesagt: Nein, ich fahre nach Tirol. Darauf meinte sie: Na, Bundeskanzler müsste man sein“

150 Delegierte blieben am Parteitag zu Hause
Interessant ist für Kurz die Tatsache, dass auch alle anderen Parteien nicht daran zweifeln, dass Platter wieder Landeshauptmann wird – man müsse jetzt nur aufpassen, dass man nicht zu übermütig werde. „Auch wenn die Stimmung gut ist: Die Wahl ist deswegen noch lange nicht gewonnen“, formulierte es Platter beim Parteitag am Samstag. Die Tatsache, dass gleich 150 Delegierte wegen des schönen Wetters zu Hause geblieben sind, sollte Platter & Co. zu denken geben!

Jeder wollte ein Kanzler-Selfie
Beim Parteitag wurde Kurz wieder wie ein Popstar gefeiert – ob jung oder alt, jeder wollte ein Selfie mit ihm, die dann auch gleich in den sozialen Netzwerken online gestellt wurden. Kurz genoss das Bad in der Menge: „Es freut einen schon, wenn man ein gern gesehener Gast ist“, bleibt Kurz bescheiden. Aber als Star fühlt er sich deswegen nicht.

Auf die Frage, ob er auch einmal zum Skifahren nach Tirol kommen werde, sagte Kanzler Kurz: „Definitiv, aber derzeit liegt der Fokus voll auf der Umsetzung unseres Programms. Die tief verschneiten Tiroler Berge steigern aber die Lust aufs Skifahren.“ Und wann wird er das nächste Mal nach Tirol kommen? „Sicher noch einmal vor dem Wahltag, das habe ich Günther Platter versprochen“, meint dazu der Bundeskanzler.

Volle Unterstützung sagt Sebastian Kurz den Tirolern auch im Kampf gegen den Transitverkehr zu: „Der von Günther Platter eingeschlagene strikte Weg hat meine volle Zustimmung.“

Markus Gassler
Markus Gassler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.