Mi, 15. August 2018

Zwei Verkehrstote

02.11.2008 20:26

Schwere Unfälle in Kärnten und am Wechsel

Schwere Verkehrsunfälle haben Freitag früh zwei Todesopfer gefordert. Während sich ein junger Burgenländer (24) am Wechsel im Bezirk Hartberg mit seinem Auto überschlug und von einem nachkommenden Wagen gerammt wurde, hatte auch ein 34-jähriger Steirer in Kärnten keinerlei Überlebenschance. Er verbrannte hilflos in seinem Autowrack.

Der 34-jährige Murauer kam gegen 7.45 Uhr auf der Drautalstraße bei Paternion (Bezirk Spittal) ums Leben. Nachdem er mit seinem Auto gegen einen Lkw gekracht war, ging der Wagen sofort in Flammen auf. Der 34-Jährige konnte sich nicht mehr befreien. Der Lkw-Fahrer wurde schwer verletzt.

Auch der junge Burgenländer (24) hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er kam gegen 5.30 Uhr am Wechsel zwischen Schäffern und Pinggau von der Fahrbahn ab und überschlug sich an der Böschung mehrmals. Nachdem das Auto wieder auf der Straße gelandet war, krachte ein nachkommender Kleintransporter frontal in das Wrack. Während der Lenker unter anderem einen Genickbruch erlitt, seien in dem nachkommenden Transporter vier Personen leicht verletzt worden, so ein Beamter.

Auf steirischen Straßen starben heuer 92 Menschen
Laut Verkehrsclub Österreich sind heuer bis einschließlich 30. Oktober 91 Menschen auf den steirischen Straßen ums Leben gekommen - also 92 Todesopfer in der Steiermark inklusive Freitag. Die Entwicklung gegenüber den Vorjahren ist dennoch positiv. Die Zahl der Verkehrstoten nimmt von Jahr zu Jahr ab. Im Jahr 2000 waren es noch 161, fünf Jahre danach 123. Im Vorjahr hatten Unfälle 115 Menschen das Leben gekostet.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.