Do, 16. August 2018

Ständig Ärger

02.09.2008 10:58

Jugendliche versetzen Feldkirchen in Angst

Eine brutale Jugendbande sorgt in Feldkirchen für Angst und Schrecken! Die etwa 20 Jugendlichen pöbeln Passanten an, es kommt laufend zu Raufereien. Sogar Polizeibeamte wurden von den brutalen Schlägern attackiert und schwer verletzt. "Wir haben den Personaleinsatz verstärkt", heißt es bei der Polizei.

"Mit Klappmessern bewaffnet, ziehen die Jugendlichen durch die Stadt. Ich traue mich gar nicht mehr, meine Kinder allein auf die Straße zu lassen!", ist eine Feldkirchnerin verängstigt. Besonders in der Feldkirchner Innenstadt, aber auch rund um den Ossiacher See und den Maltschacher See suchen die 16- bis 20-Jährigen Streit und liefern sich wilde Prügeleien.

Jugendliche gehen auch auf Polizisten los
"Die jungen Leute treffen sich in der Nacht zum Feiern. Es kommt immer wieder zu Körperverletzungen und Widerstand gegen die Staatsgewalt", bestätigt Bezirkspolizei-Chef Arnold Holzmann. Denn die Bandenmitglieder gehen sogar auf die Polizisten los. "Es kam zu Konfrontationen. Einige Beamte erlitten Brüche und Rissquetschwunden. Es scheint, dass die Jugendlichen bewusst gegen die Polizisten vorgehen", vermutet Holzmann.

Polizei setzt Maßnahmen
Die Polizei hat bereits versucht, mit einer Reihe von Maßnahmen etwas gegen die eskalierende Gewalt zu unternehmen: Neben Schwerpunktaktionen in der Feldkirchner Innenstadt gibt es verstärkt Personenkontrollen. Auch das Personal wurde aufgestockt. Da allerdings mehrere Beamte wegen Verletzungen mehrere Wochen ausgefallen sind, sei die Polizeipräsenz derzeit die selbe wie vor den Schwerpunktaktionen. Holzmann: "Wir werden eben mit besonderer Konsequenz gegen diese Aggressionen vorgehen müssen."

Von Thomas Leitner, Kärntner Krone

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Europa-League-Quali
LIVE: Wendet Rapid das blamable EL-Aus noch ab?
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International
Europa-League-Quali
Mega-Blamage! Sturm geht in Larnaka mit 0:5 unter
Fußball International
Europa-League-Quali
LIVE: LASK hofft auf die Sensation gegen Besiktas!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.