Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
28.07.2017 - 12:25
Foto: thinkstockphotos.de, krone.at-Grafik

Krimineller ortete vor Einbruch Auto des Opfers via GPS

29.04.2013, 10:57
Sachbeschädigung, versuchter Einbruch, tatsächlicher Einbruch: Mindestens 14 Mal soll Steven Alva Glaze im US-Bundesstaat Missouri zugeschlagen haben. Jetzt hat sich ein Opfer des mutmaßlichen Serieneinbrechers zu Wort gemeldet – und Details zu seiner Strategie verraten. Demnach habe Glaze auf technische Hilfsmittel gesetzt, um seine Einbrüche zu planen. Er montierte GPS-Wanzen an die Autos seiner Opfer – und schlug zu, wenn diese unterwegs waren.

"Ich bin gegen halb sechs nach Hause gekommen", sagt eine Frau, die Opfer des Einbrechers wurde, als ihr Haus gerade renoviert wurde. "Ich habe Dinge in der Garage gelagert – und als ich in die Garage gegangen bin, hat es ausgesehen wie ein Kriegsgebiet", sagt die Frau zur US- Zeitung "Kansas City Star" . Juwelen, Pelzmäntel und andere Wertgegenstände soll Glaze bei seinem Coup mitgehen haben lassen. Schadenssumme: rund 100.000 US- Dollar.

Einbrecher überwachte Opfer mit GPS- Wanzen

Erst nach dem Einbruch habe sie bemerkt, dass sowohl an ihrem Auto als auch an jenem ihres Sohnes GPS- Wanzen montiert waren. Die kleinen Spione dürfte Glaze vor seinem Einbruch angebracht haben, wodurch es ihm ein Leichtes war, zu einem günstigen Zeitpunkt zuzuschlagen, als seine Opfer gerade nicht zu Hause waren.

Einem Nachbarn zufolge soll sich der Einbrecher seiner Sache so sicher gewesen sein, dass er bei seinem Einbruch seinen Truck mitsamt Anhänger in der Einfahrt der Beraubten abgestellt hatte. Gefasst wurde Glaze trotzdem, wenngleich erst bei einem anderen Einbruch, bei dem ihn ein Nachbar des Opfers auf frischer Tat ertappt und die Behörden alarmiert hatte. Eine nahe Polizeistreife stellte Glaze in seinem Fluchtfahrzeug.

GPS- Einbrecher muss sich vor Gericht verantworten

Jetzt muss sich der GPS- Einbrecher vor Gericht verantworten, ein Urteil steht noch aus. Doch auch wenn Glaze gefasst wurde: Die Hausbesitzer in den USA sind mehr als verunsichert. Unauffällige und billig zu beschaffende GPS- Geräte zum Ausspionieren der Opfer einzusetzen, diese Einbrecher- Masche ist neu – und sehr effizient.

Schließlich kann sich der Einbrecher jederzeit über Laptop oder Smartphone über den aktuellen Aufenthaltsort seines Opfers informieren. Die Ortungsdaten ermöglichen es ihm, dann einzubrechen, wenn das Opfer möglichst weit von seinem Haus entfernt ist, und zeigen auch, wenn ein Hausbesitzer zurückzukommen droht - was wohl meist in einer raschen Flucht enden wird.

29.04.2013, 10:57
der
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum