Mo, 21. Mai 2018

"Sparyenne"

03.08.2007 16:13

Porsche Cayenne kommt mit Hybridantrieb

Porsche Cayenne und Spritsparen – zwei Welten prallen aufeinander. Doch Porsche versucht die Quadratur des Kreises, indem die Zuffenhausener den protzigen Geländeriesen mit einem Hybridantrieb versehen. Ein bisschen Geduld ist aber noch gefragt, in Serie gehen soll der „Sparyenne“ im Lauf dieses Jahrzehnts.

Porsche verspricht für den Hybrid Cayenne, der gerade als Prototyp vorgestellt wurde, einen Verbrauch von 9,8 Litern auf 100 Kilometer nach dem NEFZ (Neuer Europäischer Fahr-Zyklus). Im Zuge der Weiterentwicklung wollen die Porsche-Ingenieure sogar einen Durchschnittsverbrauch von 8,9 Litern auf 100 km realisieren.  

Der vorgestellte Cayenne wird als Vollhybrid arbeiten. Das Hybrid-Modul (Kupplung und Elektromotor) ist zwischen dem Verbrennungsmotor und dem Getriebe platziert. Porsche entschied sich für diese Konstruktion, weil die Anordnung der Hybrid-Komponenten in Reihe hintereinander mit der bestehenden Cayenne-Plattform besser kompatibel ist. Bei Tests zeigte sich, dass dieses System effizienteren Treibstoffverbrauch bringt. Weitere Aspekte sind eine bessere Beschleunigung und höhere Flexibilität des Motors im Vergleich zum konventionellen Cayenne.  

Das Zusammenspiel der drei Hauptkomponenten – Verbrennungsmotor, Elektro-Maschine und Batterie – wird über einen Hybrid-Manager koordiniert. Er überwacht ca. 20.000 Datenparameter (bei einem konventionellen Motor fallen nur 6.000 Datenparameter an). 

Porsche plant den Einsatz der Hybrid-Technologie auch in einer Version des viertürigen Gran Turismo „Panamera“, der 2009 herauskommen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden