Di, 12. Dezember 2017

Trotz Zensur

08.11.2017 11:49

Wie kann US-Präsident Trump in China twittern?

Wie twittert US-Präsident Donald Trump eigentlich in China, wo der Kurznachrichtendienst doch gesperrt ist? Diese Frage beschäftigte viele chinesische Internetnutzer, während Trump am Mittwoch zu seinem ersten China-Besuch als Präsident in Peking eintraf.

Auf Fragen versicherte der chinesische Vizeaußenminister Zheng Zeguang im Vorfeld, sie sollten "keine Bedenken über die Fähigkeit des Präsidenten haben, mit der Außenwelt zu kommunizieren".

Keine Zensur für ausländische SIM-Karten
Die Antwort sei auch ganz einfach, sagten Kenner, vorausgesetzt der US-Präsident nutzt sein Handy. So seien Datenverbindungen mit ausländischen SIM-Karten in China nicht zensiert. Am Computer bräuchte Trump aber schon eine Tunnelverbindung, die Chinas Behörden massiv stören. Nur mit einer solchen Virtual Private Network (VPN) genannten Verbindung kann Chinas "Große Firewall" umgangen werden, die soziale Medien wie Twitter oder Facebook sperrt.

"Der Präsident wird twittern, was immer er will"
Trump werde wohl "das Netzwerk des amerikanischen Präsidenten benutzen - das mit der speziellen Atombomben-Leitung?", spekulierte ein Nutzer. Ein anderer fragte, ob Trump eine "besondere Erlaubnis" bekomme.

Ob der Präsident in China vielleicht eine Sendepause einlegen werde, fragten Journalisten in seinem Tross. "Nein. Der Präsident wird twittern, was immer er will", sagte ein Diplomat. "Ich bin sicher, dass wir die Ausrüstung an Bord dieses Flugzeuges haben, damit das möglich ist."

Einige Twitter-User haben sich also wohl zu früh gefreut:

Etliche ausländische Dienste gesperrt
Chinas Zensur sperrt nicht nur Twitter, sondern auch den Video-Dienst YouTube, alle Google-Dienste wie Suche oder den E-Mail-Dienst Gmail, ausländische Medien wie die "New York Times" oder das "Wall Street Journal" und chinakritische Webseiten. Selbst der Chat-Dienst WhatsApp ist zunehmend gestört.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden