Sa, 18. November 2017

Ferrari und Co.

17.05.2017 14:14

„Automat“ spuckt in Singapur Luxuskarossen aus

Wer über das nötige Kleingeld verfügt, der kann seit Kurzem in der Millionenmetropole Singapur Luxuskarossen wie Ferraris, Bentleys und Co. direkt aus einem überdimensionalen "Automaten" (das Wort bekommt in diesem Zusammenhang eine ganz andere Bedeutung) kaufen.

"Das sind keine Spielzeugautos", heißt es gleich zu Beginn im Werbevideo (siehe oben) der Firma Autobahn Motors. Die Aufnahmen zeigen ein 15 Etagen hohes Gebäude mit gläserner Außenfassade, in dem 60 Modelle der Nobelmarken Bentley, Ferrari, McLaren, Lamborghini, Porsche, Mercedes etc. ausgestellt sind.

Finanziell potente Kunden mit entsprechenden Gold oder Platinum Cards können im Erdgeschoß des futuristisch wirkenden Baus auf einem Monitor das Supercar, das sie besichtigen wollen, aussuchen. Über ein innovatives Aufzugsystem namens Automotive Inventory Management System (AIMS) wird dann binnen Minuten das Wunschobjekt geliefert.

"Wir mussten viele Autos unterbringen und wollten gleichzeitig kreativ und innovativ sein", wird der Chef von Autobahn Motors, Gary Hong, in der Nachrichtenagentur Reuters zitiert.

Wilhelm Eder
Redakteur
Wilhelm Eder
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden