Do, 23. November 2017

Verjüngungskur

06.10.2016 10:16

YouTube-Star Shirin David wird neue „DSDS“-Jurorin

YouTube-Star Shirin David wird überraschend die Jury der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" verjüngen. Die 21-Jährige werde neben Chef-Juror Dieter Bohlen (62), Schlagerstar Michelle (44) und Scooter-Frontmann H.P. Baxxter (52) in der "DSDS"-Jury sitzen und damit nach nur einem Jahr Sängerin Vanessa Mai (24) ablösen, teilte der Kölner Privatsender am Donnerstag mit.

Die 14. Staffel wird ab Jänner 2017 ausgestrahlt. Bereits an diesem Freitag beginnen in Köln die ersten Aufzeichnungen. "Es wird definitiv eine Herausforderung sein, denn das Ganze ist sehr neu für mich, aber ich bin bereit", sagte die 21-Jährige laut RTL-Mitteilung. Die YouTuberin betreibt seit zwei Jahren einen Beauty-, Comedy- und Lifestyle-Kanal auf der Videoplattform und hat derzeit knapp 1,8 Millionen Abonnenten.

Die Wahl-Kölnerin mit litauischen und persischen Wurzeln könne mehrere Instrumente spielen und absolvierte eine Ausbildung an der Jugendopernakademie in Gesang, Schauspiel und Tanz, so RTL. Der Hip-Hopper Ado Kojo nahm mit ihr im vergangenen Jahr den Song "Du liebst mich nicht" auf, das Musikvideo dazu wurde auf YouTube mehr als 20 Millionen Mal angeklickt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden