Fr, 24. November 2017

Apple tauscht aus

20.11.2014 10:08

iPhone 6 Plus: Nutzer beklagen „betrunkene“ Kamera

Ist das nach "#bentgate" der nächste Skandal rund um Apples Riesen-iPhone 6 Plus? In den USA berichten immer mehr Nutzer von Fehlfunktionen bei der Kamera. Diese produziere durch einen Fehler, der vermutlich in der optischen Bildstabilisierung liege, verschwommene und verzerrte Fotos und Videos, die ein wenig "betrunken" wirken. Apples Kundendienst akzeptiert Geräte mit dem Defekt.

In Support-Foren haben sich bereits mehrere Nutzer gemeldet, deren iPhone 6 Plus von dem Problem betroffen ist, berichtet der Smartphone-Blog "Phone Arena". Die Fehlerbeschreibung ist immer die gleiche: Das iPhone 6 Plus produziere plötzlich Fotos und Videos, die massiv verschwommen und sogar verzerrt sind. Das Video oben zeigt den Fehler in Aktion.

Unter den Betroffenen geht die Theorie um, der Fehler hänge mit dem optischen Bildstabilisator zusammen, der im iPhone 6 Plus seinen Dienst tut. Er vertrage keine Vibrationen, wie sie etwa bei längeren Autofahrten entstehen. Das kleinere iPhone 6 verfügt nicht über ihn, dürfte also von dem Problem verschont bleiben.

Kundendienst akzeptiert betroffene Geräte
Apple ist sich des Problems offenbar bewusst: Die Nutzer berichten, dass ihre Geräte mit defekter Kamera vom Apple-Kundendienst anstandslos repariert oder ausgetauscht worden seien. Ein Nutzer schreibt im offiziellen Apple-Support-Forum zudem, der Kundendienst habe ihm bestätigt, dass es sich um ein Hardware-Problem handle.

Wie viele iPhone-6-Plus-Nutzer genau betroffen sind, ist nicht bekannt. Es scheinen allerdings weniger zu sein als beim "#bentgate"-Skandal, bei dem Nutzer über sich in der Hosentasche verbiegende iPhone-6-Plus-Modelle klagten. Und schon damals war laut Apple nur ein sehr geringer Anteil der Nutzer betroffen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden