Mo, 20. November 2017

Unkonventionell

30.10.2014 11:05

HP Sprout: PC mit 3D-Scanner und Touch-Projektor

Der US-Computerhersteller HP hat mit dem Sprout ein äußerst ungewöhnliches PC-Konzept enthüllt, das es so bislang noch nicht gab. Das Gerät ist im Grunde ein All-in-One-PC mit integriertem 3D-Scanner, einem Riesen-Touchpad und einem Projektor, der Bilder auf selbiges wirft. Gedacht ist der potente Arbeitsrechner für Designer und 3D-Druck-Pioniere, die Gegenstände direkt am Schreibtisch digitalisieren und bearbeiten wollen.

HPs Sprout kann über das Riesen-Touchpad vor dem Nutzer wahlweise per Hand oder per Stift bedient werden, berichtet das IT-Portal "Chip". Weil in dem oben aus dem PC herausragenden Arm Beamer, Tiefensensor und 3D-Scanner integriert sind, soll das Touchpad aber nicht nur zur Bedienung genutzt werden, sondern dient gleichzeitig als Zweitbildschirm und als Scanfläche für 3D-Objekte.

Weil für das von HP angestrebte Bedienkonzept ganz schön viel Rechenleistung nötig ist, wartet der Sprout mit recht potenter Hardware auf. Bei den Prozessoren stehen Core-i7-Chips der aktuellen Generation zur Auswahl, zusätzlich gibt es Nvidias Geforce GT745A-Grafikchip, acht Gigabyte RAM und ein Terabyte Speicherplatz.

Sprout braucht eigene Spezialsoftware
Um HPs 3D-Scan-PC voll ausreizen zu können, braucht es speziell dafür entwickelte Software. Einige Programme legt HP bereits bei, zusätzlich soll es einen eigenen App Store für den PC geben, den Sprout Marketplace. Dort sollen Softwareentwickler ihre Programme verkaufen und Geld mit dem ungewöhnlichen PC verdienen können.

Ein SDK, also einen Programmier-Werkzeugkasten, hat HP bereits veröffentlicht. Fraglich ist, ob HP genug Programmierer für das Gerät begeistern kann, damit es sich durchsetzt. Die angepeilte Zielgruppe ist nämlich eher klein - sie umfasst Kreative mit einem Interesse für 3D-Scan und -Druck, denen 1.900 US-Dollar für einen Spezial-PC nicht zu teuer sind. Auf den Markt kommt der Sprout am 9. November.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden