Fr, 20. Oktober 2017

Stylus Tough TG-3

31.03.2014 10:59

Olympus bringt Outdoor-Kamera für Makro-Fotografen

Fischer, Bergsteiger, Wanderer, Segler – kurzum alle, die viel und gerne draußen sind und Wind und Wetter trotzen, will der japanische Kameraspezialist Olympus mit seiner kommenden Outdoor-Kamera Stylus Tough TG-3 ansprechen. Die wasser- und staubdichte und gegen Stöße und Frost resistente Kompaktkamera soll im Juni auf den österreichischen Markt kommen. Kostenpunkt: 400 Euro.

Dafür gibt's ein Gehäuse, das bis in Tiefen von 15 Metern wasserdicht und bei Temperaturen von bis zu minus zehn Grad frostsicher ist. Stürze aus zwei Metern Höhe soll die Tough TG-3 ebenso unbeschadet wegstecken wie Krafteinwirkungen bis hundert Kilo. Abseits des Outdoor-Gehäuses bietet der 250-Gramm-Fotoapparat aktuelle Kompaktkamera-Technik.

16-Megapixel-Sensor, via WLAN fernsteuerbar
Dazu zählt ein CMOS-Sensor mit 16 Megapixeln Auflösung und eine lichtstarke Linse (Blende F2.0-4.9) mit einer Kleinbild-Brennweite von 25 bis 100 Millimetern und optischem Vierfach-Zoom. Maximale Lichtempfindlichkeit: ISO 6.400.

Das Display an der Rückseite misst drei Zoll in der Diagonale und bietet 460.000 Bildpunkten Platz. Full-HD-Videos und Serienaufnahmen mit fünf Bildern pro Sekunde sind mit der robusten Kompakten möglich, dank GPS und WLAN versieht sie Fotos mit Positionsdaten und verbindet sich kabellos mit anderen Geräten wie Smartphones, mit denen sie auch ferngesteuert werden kann.

Spezielle Modi und Zubehör für Makro-Fans
Laut Olympus soll die neue Tough TG-3 besonders Freunde von Makroaufnahmen ansprechen. Sie sei die erste Kompaktkamera mit "Advanced Super Macro Mode", der vier Makromodi in sich vereine, heißt es in der Aussendung des Herstellers. Kleine Objekte – etwa Krabbeltiere im Wald – sollen damit aus einem Zentimeter Entfernung mit vierzigfacher Vergrößerung ansehnlich dargestellt werden.

Auch beim optional erhältlichen Zubehör machen die Japaner Makro-Fotografen ein Angebot: Ein LED-Ring zur Beleuchtung kleiner Objekte ist ebenso verfügbar wie ein Tele-Konverter, mit dem der optische Zoom auf siebenfache Vergrößerung aufgebessert werden kann. Für Unterwasser-Fotografen gibt's ein Unterwassergehäuse, mit dem die Kamera bis in 45 Meter Tiefe darf. Und auch ein Fisheye-Konverter für extreme Weitwinkelaufnahmen - auch unter Wasser - ist optional erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).