Di, 22. Mai 2018

Rekordverkauf

31.01.2014 12:25

29 Mio. Euro für diesen Ferrari 250 Testa Rossa

Dieser Ferrari 250 Testa Rossa ist nicht nur einer der schönsten Sportwagen, die je gebaut wurden, er ist auch das teuerste Auto, das je in Großbritannien verkauft wurde, und eines der teuersten der Welt: 24 Millionen Pfund (rund 29 Millionen Euro) hat der Klassiker eingebracht. Er hat aber auch eine tolle Geschichte zu erzählen.

Dieser rote Renner, Baujahr 1957, ist der zweite Prototyp, der von dieser Serie überhaupt gebaut wurde. Formel-1-Weltmeister Phil Hill gewann mit ihm das Zwölfstundenrennen von Sebring und die 1.000 Kilometer von Buenos Aires. Außerdem gewann der Testa Rossa weitere hochkarätige Rennen und wurde zweimal beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans eingesetzt. Im Jahr 1957 fuhr er dort bis auf Platz 2 vor, erreichte aber das Ziel nicht.

Der Ferrari wurde von einem Händler in Derbyshire verkauft, der zwar Stillschweigen über den Kaufpreis bewahrt. Dennoch ist die Angabe durchgesickert.

Das Besondere an diesem Fahrzeug ist auch, dass es komplett original und in ungewöhnlich gutem Zustand ist. Ferrari-Historiker Marcel Massini hat diesen Wagen als "einen der fünf besten Ferraris der Welt" bezeichnet. Das Design des Autos mit der Fahrgestellnummer 0704 stammt von Sergio Scaglietti. Typisch für die frühen Testa Rossa war die "Pontonform" der vorderen Kotflügel, die hinter den Vorderrädern vom Karosseriekörper abgesetzt waren.

Der Name Testa Rossa ("Rotkopf") geht auf die roten Ventildeckel der Motoren zurück. Der Dreiliter-V12 mit einer obenliegenden Nockenwelle je Zylinderbank leistet 300 PS und überträgt die Kraft über ein Vierganggetriebe an die Hinterachse. Den Sprint von 0 auf 100 schaffte er in rund sechs Sekunden, seine Höchstgeschwindigkeit betrug knapp 270 km/h.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Peinliche Niederlagen
Austrias Talfahrt: Die violette Bankrotterklärung
Fußball National
Politik lockt mit Geld
Neue Rezepte gegen den Hausärzte-Mangel
Österreich
Ganz schön stark!
Muskel-Bauer trägt Arabella auf Händen
Stars & Society
Kreuzreaktionen
Allergiker mögen keinen Hummer
Gesund & Fit
Wegen Billiganbietern
In Bedrängnis: Frisöre müssen Haare lassen
Österreich
Aufklärung wichtig
Wien und seine Baustellen: Das Experten-Urteil
Österreich
Insekten und Getier
Diese Stars krabbeln und stechen!
Video Stars & Society
Gegen Holstein Kiel
Wolfsburg siegt in Relegation und bleibt oben!
Fußball International
Laut „BBC“ fix:
Emery wird Nachfolger von Wenger bei Arsenal!
Fußball International

Für den Newsletter anmelden