Fr, 15. Dezember 2017

Geheimprojekt

28.10.2013 09:09

Baut Google schwimmendes Datenzentrum in US-Bucht?

Ein mysteriöses Bauprojekt in der Bucht von San Francisco sorgt für Rätselraten. US-Medien vermuten hinter dem mehr als vier Stockwerke hohen Containerbauwerk auf einem Frachtkahn ein schwimmendes Datenzentrum von Google. Der Internetkonzern selbst schweigt bislang jedoch beharrlich.

Anrainer würden das Bauwerk vor der zwischen San Francisco und Oakland liegenden Insel Treasure Island, die von der US-Marine genutzt wird, nur noch als "das Geheimprojekt" bezeichnen, schreibt das Technologieportal "CNET". Fotos zeigen ein bewachtes, rund 80 Meter langes Objekt und einen benachbarten Hangar.

Die Website beruft sich auf die Einschätzung eines nicht genannten Experten, demzufolge die Idee eines schwimmenden Datenzentrums durchaus Sinn ergebe: So könne das Meereswasser zugleich als Energiequelle und zur Kühlung der gigantischen Serverarchitektur dienen. Google selbst wollte keine Stellungnahme zu den Vorgängen abgeben.

"CNET" verwies auf ein Google-Patent aus dem Jahr 2009 für ein System aus wassergetriebenen Generatoren und Kühlungsmodulen, das die Meeresenergie nutze. In dem Patent nenne der Technologiekonzern die erhöhte Mobilität einer solchen Konstruktion als Vorteil gegenüber konventionellen Datenzentren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden