Di, 17. Oktober 2017

Küchenbrett 2.0

24.10.2013 11:27

Sharps Chop-Sync: Paradeiser schneiden auf Tablet

Paradeiser schneiden auf dem Tablet? Wenn es nach den Vorstellungen von Sharp geht, könnte dies schon bald Wirklichkeit werden. Der japanische Elektronikkonzern hat jetzt den Prototyp eines intelligenten Küchenschneidbretts mit Touchscreen vorgestellt, das Köche nicht nur mit Rezeptideen aus dem Internet versorgt, sondern zugleich als Küchenwaage fungiert.

Die Idee zu dem intelligenten Schneidbrett namens Chop-Sync war der britischen Designerin Siobhán Andrews im Rahmen des Sharp-Ideenwettbewerbs Humans Invent gekommen, der die Bewältigung von Alltagsproblemen zum Ziel hatte. Andrews gewann und durfte ihre Erfindung schließlich als Praktikantin bei Sharp mithilfe des Wissens und der Ressourcen des japanischen Elektronikkonzerns zu einem funktionsfähigen Prototyp weiterentwickeln. Ihre Vision: Ein Schneidbrett zu bauen, das gleichzeitig Tablet und Waage ist.

Die Vorteile für den Nutzer: Er kann sich drahtlos über das Internet Rezepte auf das Chop-Sync laden, sämtliche Zutaten auf diesem abwiegen und eben auch schneiden. Die Oberfläche des digitalen Küchenschneidbretts soll so hart sein, dass ihr Messer nichts anhaben können. Zudem ist das Chop-Sync wasserdicht.

Besonders praktisch: Dank der integrierten Waage werden die benötigten Zutatenmengen automatisch an die zuvor per Touch angegebene gewünschte Portionsanzahl angepasst. Das funktioniert auch bei Spaghetti: Die Nudeln werden dafür senkrecht in einem virtuellen Kreis positioniert, dessen Durchmesser sich gemäß der erforderlichen Spaghettimenge verändert.

Das Chop-Sync selbst kommt ohne Stromanschluss aus: Der integrierte Akku wird schnurlos per Induktion geladen. Ob der digitale Küchenhelfer allerdings jemals in den Handel kommen wird, ist derzeit ungewiss.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden