So, 20. Mai 2018

IE, Firefox & Co.

08.09.2013 09:00

Diese Browser stürzen am häufigsten ab

Internet Explorer, Chrome, Firefox, Safari oder Opera - Internetbrowser gibt es viele, doch welcher von ihnen ist am zuverlässigsten? Das US-Unternehmen Sauce Labs ist der Frage auf den Grund gegangen und ermittelte in einer umfangreichen Studie, welcher Browser am stabilsten läuft und welcher am häufigsten abstürzt.

Sauce Labs bietet Entwicklern über seine Website die Möglichkeit, mobile und Web-Anwendungen auf unterschiedlichen Betriebssystemen und Browsern zu testen. Basierend auf diesen laut eigenen Angaben 55 Millionen Testläufen ermittelte das US-Unternehmen nun, welcher der fünf genannten Internetbrowser die höchste Fehlerrate aufweist.

Das Ergebnis: Mit einer Absturzquote von 0,25 Prozent schnitt Microsofts Internet Explorer am schlechtesten ab. Bei genauerem Hinsehen stellten die Experten jedoch fest, dass das vergleichsweise schlechte Abschneiden auf die inzwischen in die Jahre gekommenen Versionen 6,7 und 8 des Microsoft-Browsers zurückzuführen ist.

Internet Explorer 10 auf Rang drei
Aufgeschlüsselt nach einzelnen Versionen zeigte sich, dass der Internet Explorer 6 mit einer Fehlerrate von 0,31 Prozent von allen IE-Versionen die am wenigsten stabile ist. Der Internet Explorer 9 weist hingegen nur noch eine Fehlerquote von 0,10 Prozent auf, die von der aktuellen Version 10 des Browser mit 0,05 Prozent nochmals unterboten wird und dieser damit den dritten Platz im Gesamt-Ranking sichert.

Firefox belegt Spitzenplatz
Vor ihm behauptete sich Googles Chrome-Browser in der zum Testzeitpunkt aktuellsten Version 27 mit einer Absturzrate von lediglich 0,01 Prozent. Auf Platz eins landete Mozillas Open-Source-Browser Firefox in der Version 22 mit einer praktisch nicht-existenten Ausfallrate von 0,0 Prozent.

Auf dem vierten Platz landete Opera. Version 12 des norwegischen Browsers erzielte eine Fehlerquote von 0,08 Prozent. Auf Platz fünf und mit einer Ausfallrate von 0,12 Prozent noch immer sehr stabil: Apples Safari in der aktuellen Version 6.

Mit jeder neuen Version würden Browser zuverlässiger, schlussfolgern die Tester anhand der Ergebnisse. Eine Aktualisierung auf die jeweils aktuellste Ausgabe zahlt sich also aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Kleine große Wunder
30.000 Imker betreuen 450.000 Bienenstöcke
Österreich
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis
Große Meisterparty
Teller für Salzburg! Rose feiert mit Liegestützen
Fußball National

Für den Newsletter anmelden