Mi, 22. November 2017

Tablet-Plattformen

15.03.2012 09:32

Android soll iOS im Tablet-Markt bis 2015 überholen

Der Tablet-Boom hält weiter an: Laut aktuellen Zahlen der US-Marktforscher von IDC wurden alleine im letzten Quartal des Vorjahres weltweit 28,2 Millionen Stück der "Flachrechner" verkauft – ein Plus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 155 Prozent. Platzhirsch ist nach wie vor Apple mit seinem iPad, doch den Marktforschern zufolge dürfte Googles Android-Plattform Apples iOS bis 2015 überholt haben.

Mit 15,4 Millionen verkauften iPads im Weihnachtsquartal hält Apple laut IDC im Bereich der Tablet-PCs derzeit weltweit einen Marktanteil von 54,7 Prozent und liegt damit weiterhin unangefochten an der Spitze. Der Online-Händler Amazon kommt, obwohl erst seit Anfang November und bislang ausschließlich in den USA erhältlich, auf einen Marktanteil von 16,8 Prozent und liegt damit laut IDC deutlich vor Samsung. Die Südkoreaner halten demnach mit ihren Galaxy Tabs einen Marktanteil von 5,5 Prozent.

Vom Erfolg der beiden Apple-Gegenspieler profitiert auch Google, dessen mobiles Betriebssystem Android sowohl auf den Galaxy Tabs als auch – in abgewandelter Form – auf dem Kindle Fire zum Einsatz kommt. Laut IDC konnte die Google-Plattform ihren Marktanteil vom dritten auf das vierte Quartal des Vorjahres von 32,3 auf 44,6 Prozent steigern. Im selben Zeitraum habe Apples iOS Marktanteile eingebüßt, und zwar von 61,6 auf 54,7 Prozent.

Die große Anzahl von Anbietern günstiger Android-Geräte werde den Marktforschern zufolge schließlich dazu führen, dass die Google-Plattform 2015 Apples iOS – gemessen an Marktanteilen – überholen werde. Weltweit größter und auch umsatzstärkster Tablet-Anbieter werde bis 2016 und darüber hinaus aber weiterhin Apple bleiben, so IDC in seiner Prognose.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden