Fr, 24. November 2017

„Spiel verloren“

15.02.2012 09:20

Anonymous greift US-Hersteller von Tränengas an

Mitglieder der Hackergruppe Anonymous haben nach eigenen Angaben die Internetseite des US-Tränengasherstellers Combined Systems lahmgelegt. In einer am Dienstag über Twitter veröffentlichten Mitteilung beschuldigten die Hacker das Unternehmen, "irrwitzige chemische Waffen" weltweit an Armeen und Geschäfte für Polizeiausrüstung zu verkaufen.

"Legt eure Waffen nieder: Ihr habt das Spiel verloren", forderte Anonymous Combined Systems auf. Ansonsten werde die Firma nicht unbeschadet den "Fluten des Aufstands" entkommen. Eigenen Angaben zufolge erbeuteten die Hacker Telefonnummern, E-Mails und Passwörter von Mitarbeitern und Kunden des Tränengasherstellers.

Mit diesen Informationen soll es den Hackern laut einem Bericht der "Washington Post" auch gelungen sein, mehrere Websites von Geschäftspartnern lahmzulegen, darunter ein Waffen- und ein Handschellen-Produzent sowie ein Hersteller für Überwachungssysteme.

Der Menschenrechtsorganisation Amnesty International zufolge soll Combined Systems im vergangenen Jahr rund 46 Tonnen Munition, darunter auch Tränengas, an die ägyptische Regierung geliefert haben und damit, so der Vorwurf von Anonymous, dazu beigetragen haben, revolutionäre Bewegungen zu unterdrücken. Combined System war der Nachrichtenagtur AP nach für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden