Sa, 24. Februar 2018

Private Einblicke

13.01.2012 11:51

Digitale Bibliothek von Paul McCartney für Fans geöffnet

Paul-McCartney-Fans können ab sofort noch mehr über das Leben und Wirken ihres Idols in Erfahrung bringen und in einer digitalen Bibliothek auf eine Million Werke des Ex-Beatles zugreifen – darunter Fotos, Konzert-Videos, Musikaufnahmen, aber auch seltene Kunstwerke und Andenken des Liverpoolers.

Seit Donnerstag ist das Portal paulmccartney.com für die Öffentlichkeit zugänglich. Auf der Seite bietet der inzwischen 69-jährige Pilzkopf erstmals Zugriff auf Teile seiner digitalen Bibliothek, bestehend aus Musik, Texten, (Kunst-)Sammlungen, Fotos und Videos.

"Unsere Idee ist es, die Leute in unsere Welt einzubeziehen, durch Fakten, Fotos, Ereignisse, Erinnerungen, Blicke hinter die Kulissen und weiteres Material, das nur wir bieten können", sagte Paul McCartney. "Die Website erweckt die digitale Bibliothek zum Leben, weil wir ständig neues Material aus meiner Sammlung veröffentlichen, es wird also für Besucher immer etwas Neues zu entdecken geben."

Für McCartney besonders spannend: "Auch wenn ich auf einer Tour irgendwo auf der Welt bin, kann ich sagen: 'Okay, Wings Tour 1976', und sofort ist es da. Ich bekomme alle Informationen, alle Fotos. Und ich kriege schriftliche Darstellungen - private und öffentliche - von den Ereignissen."

Entwickelt wurde die digitale Bibliothek gemeinsam von Paul McCartneys Musikverlag MPL und dem Computerhersteller Hewlett-Packard, der die mehr als eine Million Kunstdokumente katalogisierte und archivierte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden