Di, 22. Mai 2018

Günstige Wärme?

28.12.2011 10:42

Was taugen billige Sitzheizungen für dein Auto?

Wer in seinem Auto keine Sitzheizung hat, muss im Winter nicht unbedingt frieren. Mit speziellen Auflagen aus dem Zubehörhandel wird der Sitz auch ohne das Originalzubehör schnell warm – und zwar schon ab 20 Euro.

Die Zeitschrift „Auto Straßenverkehr“ hat in Zusammenarbeit mit der Dekra neun Matten unter die Lupe genommen – keine fiel durch. Testsieger ist die nachrüstbare Sitzheizung Sitback Basic Plus 5 in 1 für 100 Euro und damit auch das teuerste Produkt im Test. Dafür ist der Sitzkomfort sehr gut, die Heizleistung ausgezeichnet und Verarbeitung sowie Materialanmutung gut. Empfehlenswert sind auch Obi-Heizauflage (40 Euro), HP-Sitzauflage (20 Euro), ATU-Sitzauflage (20 Euro) und die Waeco Magic Comfort MH 40 S (45 Euro), die allerdings wie die ATU-Auflage keine vollflächige Wärme erzeugt.

Wichtig bei den Nachrüstlösungen ist die sichere Befestigung, eine Zusatzsicherung und ein GS- oder TÜV-Prüfzeichen. Ideal sind Heizungen mit mehreren Wärmestufen, so dass man die Hitze anpassen kann.

krone.at/Auto-Motorrad ist auf Facebook - werde jetzt Fan!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden