Fr, 24. November 2017

„Avatar“ geschlagen

21.04.2011 10:57

Erster 3D-Porno bricht in Hongkong Zuschauerrekord

Der angeblich weltweit erste Pornofilm im 3D-Format hat in Hongkong offenbar voll eingeschlagen: Der Streifen habe am ersten Tag mehr Geld eingespielt als der bisherige Rekordhalter, James Camerons "Avatar", teilte die Produktionsfirma des Pornofilms am Donnerstag mit.

Während "Avatar" am ersten Tag in den Kinos umgerechnet 230.000 Euro eingespielt habe, habe "3D Sex and Zen: Extreme Ecstasy" 250.000 Euro erzielt. Seit dem Kinostart in der vergangenen Woche spielte der Pornofilm demnach rund 1,3 Millionen Euro ein.

Neugierige Kinogänger hatten in langen Schlangen vor den Kinos in Hongkong gestanden, um sich den 3D-Porno anzuschauen. Der Film stieß gleichermaßen bei Büroangestellten, Studenten und Rentnern auf Interesse. Die Story des Films ist angelehnt an einen Klassiker der erotischen chinesischen Literatur, in dem ein junger Mann in seiner Ex-Frau die Liebe seines Lebens entdeckt.

Der Streifen kam vergangene Woche auch in Taiwan in die Kinos und soll inzwischen sogar Kinogänger vom chinesischen Festland interessieren, wo eine strenge Zensur herrscht: Berichten zufolge bieten Reiseveranstalter für Chinesen vom Festland bereits Fahrten nach Taiwan und Hongkong an, um den Film sehen zu können. Interesse an dem 3D-Porno soll auch in Japan, Südkorea, Europa und den USA geäußert geworden sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden