Fr, 24. November 2017

Nach Pannenserie

16.11.2010 11:06

Neofonie zieht sich aus WeTab-Projekt zurück

Neofonie steigt aus der Entwicklung und Vermarktung des Tablet-Computers WeTab aus. Das Berliner Softwarehaus löst damit auch das mit der Münchner 4titoo AG geschlossene Joint Venture, teilte ein Unternehmenssprecher am Montag mit. Die WeTab GmbH werde komplett von der 4tiitoo AG übernommen. Neofonie wolle sich wieder ausschließlich auf die kundenspezifische Software-Entwicklung konzentrieren.

Neofonie und 4tiitoo hatten gemeinsam versucht, mit dem WeTab ein Konkurrenzprodukt zu Apples iPad auf dem Markt zu positionieren. Nach wiederholt verschobenem Marktstart erntete das Gerät in ersten Testberichten aber schlechte Noten, weil die Entwicklung des Tablets den Kritikern als unausgereift erschien. Neofonie-Mitbegründer Helmut Hoffer von Ankershoffen zog sich Anfang Oktober aus der Geschäftsführung von Neofonie zurück, nachdem er das WeTab unter falschem Namen bei Amazon in zwei Kundenrezensionen gelobt hatte.

In der WeTab GmbH wollten die beiden Partner die Hardware des WeTab von 4tiitoo und die E-Publishing Software WeMagazine von Neofonie zusammenführen. "Dem hohen Komplexitätsgrad an Entwicklungs-und Marketingprozessen bei einer E-Publishing-Software für eine Hardware-Plattform wurde dabei eine zu geringe Bedeutung beigemessen, so kam es auch zu Verzögerungen bei der Fertigstellung des WeMagazines", erklärte nun der Unternehmens-Sprecher.

"Neofonie zieht daraus die Konsequenzen und wird sich ab sofort wieder ausschließlich auf sein Kerngeschäft, die kundenspezifische Software-Entwicklung, konzentrieren."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden