Mo, 20. November 2017

Gar ned deppert

29.09.2010 11:49

Sudern wie ein echter Wiener mit der Wien-Tastatur

Nicht nur wienerisch sprechen, sondern auch wienerisch schreiben und - eh kloar - sudern können Wiener und all jene, die es im Herzen sind, ab sofort mit der speziell für Bundeshauptstädter ausgelegten "Wien-Tastatur".

Frei nach dem Motto "Bist a Wiener, bist a Mensch, bist kana, brauchst zumindest so a Tastatur" kann dank der neuen Wien-Tastatur von Tobias Michatsch nun auch für die Nachwelt festgehalten werden, was man bisher nur in der Wiener Mundart kannte.

Jede einzelne Taste ist zu diesem Zweck mit stadttypischen Begriffen versehen - von "A" wie "Adabei" über "K" wie "Kiwara" bis "Z" wie "zach". "Moizeit" wird sich da manch einer denken, und mit einem Druck auf die "Pause"-Taste in eben diese verschwinden, während sich entnervte Nutzer mit einem "Baba" (Esc-Taste) verabschieden. "Passt scho" (Enter-Taste), "Oida" (Alt-Taste)!

Das originelle Stück Wiener Sprach- und Schreibkultur ist ab sofort in den Farben Schwarz, Weiß und Rot-Weiß-Rot zum Preis von 30 Euro übers Internet (siehe Infobox) erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden