Do, 24. Mai 2018

Taxi vs. Fahrdienst

27.04.2018 12:29

Alle rätseln: Wann startet Uber wieder in Wien?

Nachdem der Taxidienst 40100 eine einstweilige Verfügung gegen den US-Rivalen Uber erwirkt hat, durch die dieser den Betrieb in Wien einstellen musste, fragen sich Taxler und Uber-Nutzer: Wie lange kann Uber auf diese Art vom Betrieb abgehalten werden? Wie wahrscheinlich ist eine baldige Rückkehr?

Geht es nach dem US-Konzern, der per App Fahrgäste mit privaten Fahrern zusammenbringt, nicht allzu lang: Uber arbeite „mit Hochdruck“ daran, dass der Betrieb in Wien wiederaufgenommen werden kann, lässt das für seine bisweilen unorthodoxen Geschäftspraktiken bekannte Unternehmen wissen.

Einen Medienbericht, wonach Uber schon am Freitag um 19 Uhr wieder verfügbar sein werde, könne man allerdings „zum jetzigen Zeitpunkt nicht bestätigen“, sagte eine Uber-Sprecherin Freitagmittag.

Das soll sich allerdings bald wieder ändern, wurde angekündigt. Das Unternehmen arbeite derzeit an der Umstellung seiner Systeme, um den Vorgaben der Taxi-, Mietwagen- und Gästewagen-Betriebsordnung zu entsprechen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden