Sa, 21. April 2018

Innenleben von AMD

07.01.2018 08:59

Acer Nitro 5: Gaming-Laptop mit mobiler Ryzen-CPU

Der taiwanesische PC-Hersteller Acer hat auf der Elektronikmesse Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas sein erstes Notebook mit einem Ryzen-Mobilprozessor von AMD enthüllt: das Einsteiger-Gamingsystem Nitro 5. Hierzulande soll es Ende März auf den Markt kommen, zum Preis hat sich der Hersteller noch nicht geäußert.

Das Nitro 5 soll in verschiedenen Ausstattungsvarianten mit Ryzen-Mobilprozessor in den Handel kommen. Beim Grafikchip setzt Acer auf AMDs Radeon RX560X, über die Größe des Grafikspeichers ist noch nichts bekannt.

Der DDR4-Arbeitsspeicher des Nitro 5 ist bis zu 32 Gigabyte groß, Daten landen auf einer bis zu 256 Gigabyte großen SSD und einer – über eine Serviceklappe erreichbaren - optionalen Festplatte. Das blickwinkelstabile IPS-Display ist 15,6 Zoll groß und bietet Full-HD-Auflösung.

HDMI 2.0 zum Anschluss an 4K-Fernseher
Das Gerät ist reich an Anschlüssen und bietet unter anderem USB-C, HDMI 2.0 zum Anschluss an 4K-Fernseher, Gigabit-Ethernet, USB 3.0 sowie einen SD-Kartenleser. Gefunkt wird über zeitgemäßes Gigabit-WLAN. Es gibt einen Drehzahlregler für den Lüfter, laut Hersteller soll das Gerät zudem mit besonders fein abgestimmten Lautsprechern für guten Klang sorgen.

Das Nitro 5 kommt im Kunststoff-Chassis in Kohlefaseroptik, verfügt über eine Tastatur mit roter Hintergrundbeleuchtung und wird über einen proprietären Stromanschluss geladen. Zur Akkulaufzeit hat Acer noch keine Angaben gemacht.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden