Sa, 18. November 2017

Nix für prüde Amis

27.08.2009 10:28

„Sexa“-Core-Prozessoren für USA zu unanständig

Offenbar zu unanständig für die USA ist laut einem Bericht von "Bright Side of News" die Bezeichnung der neuen Sechs-Kern-CPUs von Intel und AMD. Der Tradition von "Dual" und "Quad" folgend müssten die Prozessoren nun eigentlich "Sexa" heißen. Sowohl Intel als auch AMD bezeichnen entsprechende Modelle jedoch als "Hexa"-Core.

Dem Bericht zufolge wollten beide Firmen etwaigen Verwicklungen aus dem Weg gehen. Vor allem in den USA sei der Gebrauch des Wortes "Sex" in der Öffentlichkeit problematisch, weshalb man sich offenbar bei den neuen Instanbul-Prozessoren von AMD sowie Intels Gulftown-CPUs von der lateinischen Bezeichnung "Sexa" verabschiedet und stattdessen der griechischen Schreibweise "Hexa" den Vorzug gegeben habe.

Konsequenterweise müssten die alten Dual- und Quad-Core-Prozessoren dann allerdings auch als Di- und Tetra-Core bezeichnet werden…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden