Di, 16. Jänner 2018

Model(l)-Treffen

24.05.2009 17:53

Das Model und der Polo

Schon praktisch für VW, dass man mit Heidi Klum das deutsche Topmodel schlechthin als eigene Ikone unter Vertrag hat. Da drängt es sich geradezu auf, die Modelmacherin in ein Auto zu setzen und mit der Kamera draufzuhalten. So geschehen auf Sardinien mit dem VW Polo, den Heidi in einer Aussendung prompt auch gleich als „schnell, sexy, sparsam und sicher“ bezeichnet.

„Er ist der beste Polo aller Zeiten“ ist natürlich eine plakative Werbeaussage, aber wohl auch nicht von der Hand zu weisen. Für Heidi Klum hat er die Traummaße für einen perfekten Auftritt (3.90 m lang, Gepäckraum 280 bis 952 Liter). Na gut, mit Maßen kennt sie sich ja aus.

„Er wäre der ideale City-Flitzer für meine Heimatstadt Los Angeles. Er ist jung und schick, verbraucht wenig Sprit, passt in jede Parklücke und die Kinder bequem hinten rein", schwärmt Heidi.

„Er wirkt überhaupt nicht so verspielt und übertrieben niedlich wie andere Kleinwagen, sondern erwachsen. Das Aussehen spielt nicht nur in der Modewelt, sondern auch beim Auto eine wichtige Rolle. Entscheidend beim Kauf daher: Stimmt das Bauchgefühl?"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden