Mo, 23. April 2018

Mitgrölen ohne Ende

05.05.2009 12:29

Spaß mit Gratis-Online-Karaoke!

Karaoke liegt voll im Trend! Spätestens seit des riesigen Erfolgs der Singstar-Reihe gilt das auch für das Nachsingen von bekannten Liedern in den eigenen vier Wänden. Leider braucht der Musik-Fan dafür einiges an Spezial-Equipment – von der Software bis zu den besonderen Mikrofonen. Wer sich das sparen möchte, kann mit Hilfe seines PCs trotzdem über Online-Karaoke-Plattformen zum Nachsing-Star werden. krone.at stellt dir eine Auswahl an kostenlosen Online-Karaoke-Services vor.

Ganz ohne Equipment geht es aber auch bei diesen Diensten natürlich nicht. So wird ein Breitband-Internetanschluss, ein Mikrofon (auch ein Headset funktioniert!) und optional auch eine Webcam benötigt. Diese Ausrüstung ist jedoch in den meisten aktuellen Notebooks integriert bzw. die Anschaffung mit relativ geringem finanziellen Aufwand verbunden. Kann der User auf seiner Checkliste Internet und Mikro abhaken, geht es auch schon los mit dem Online-Mitgrölspaß.

Die Links zu den vorgestellten Seiten findest du in der Infobox!

Als eine der ersten Anlaufstationen im deutschen Sprachraum ist wohl die Website "TalentRun" zu nennen. Die Karaoke-Plattform bietet den Usern rund 1.400 Songs zum Mitsingen. Die Lieder sind neu aufgenommene Versionen von aktuellen und alten Hits und reichen von Star-Künstlern wie Pink und den Beatles über Nena und Phil Collins bis hin zu James Blunt. Nach der kostenlosen Registrierung kann es schon los gehen: In klassischer Karaoke-Manier trällerst du die Lieder ein und kannst diese auch sofort hochladen. Nennst du eine Webcam dein Eigen, hast du natürlich auch die Möglichkeit, deine Performance mit Videos "aufzufetten". Das Portal verfügt außerdem über zahlreiche Community-Funktionen, so kann der User die Beiträge anderer Nutzer bewerten, sie gar zu Stars erklären oder zu einem Fan anderer begeisterter Sänger werden. Auch Karaoke-Wettbewerbe werden auf "TalentRun" ausgetragen, wobei das Online-Publikum den Sieger kürt.

Ein weiteres nettes Online-Portal für Karaoke-Wütige im deutschen Sprachraum ist das sehr übersichtlich gestaltete "Mikestar". Hier ist die Musikauswahl für den Nutzer allerdings etwas kleiner: 700 Titel stehen zur Auswahl. Gleich wie bei "TalentRun" wird aber auch hier das Angebot laufend erweitert. Ansonsten funktioniert die Seite nach dem selben Prinzip: Erst einmal angemeldet, stehen dem Nutzer alle Funktionen kostenlos zur Verfügung. Vom Hochladen der eigenen Gesangsleistungen und Videos über das Bewerten der anderen User. Auch Wettbewerbe und so genannte "Battles", also Wettkämpfe zwischen nur zwei Sängern sind auf "Mikestar" möglich. Zusätzlich bietet die Website einen virtuellen Gesangscoach. "MIKEscore" analysiert und benotet dabei deinen Gesang nach Tonart, Klangtiefe und Ausdruck. Die Flash-Applikation bewertet deine Leistung mit einem Ergebnis zwischen einem und zehn Punkten, wobei es nicht auf das gewählte Lied, sondern ausschließlich auf die Performance ankommt. Das soll dabei helfen, das eigene Können zu überprüfen und zu verbessern. "MIKEscore" macht aber auch Spaß, um mit Freunden um die Wette zu singen.

Die teilweise deutschsprachige Website "KaraokeParty" bietet ähnliche Dienste wie die beiden erstgenannten, ist aber etwa puristischer gehalten. So verfügt sie etwa über weniger Community-Funktionen und bietet auch keinen Video-Upload. Die Anmeldung ist auch auf dieser Seite kostenlos – die gesamte Liedbibliothek ist allerdings nur gegen eine Gebühr von rund sieben US-Dollar pro Monat zugänglich. Trotzdem steht auch hier der Großteil der Mitgröl-Hits zur kostenlosen Nutzung bereit. Die schwedische Website kann außerdem mit einer teilweise exotischen Songauswahl auftrumpfen.

Das Mutterland des Online-Karaoke ist wider Erwarten nicht Japan sondern die USA. Dementsprechend viele Karaoke-Seiten gibt es deshalb auch aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Allerdings gilt auch hier: Will der Hobby-Sänger alle Funktionen nutzen, muss er meistens dafür zahlen. Im Fall der riesigen Website "SingSnap" sind das immerhin zwölf US-Dollar monatlich. Aber, keine Angst: Von den rund 15.000 verfügbaren Liedern sind an die 13.500 auch ohne eine Vollmitgliedschaft zugänglich. Alleine die Auswahl an Titeln macht "SingSnap" deshalb zu einem guten Karaoke-Treffpunkt für alle, die der englischen Sprache mächtig sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zweite deutsche Liga
Nürnberg nach 3:1-Sieg in Kiel nahe am Aufstieg
Fußball International
Neuer Chef für Lindner
Ex-Austria-Trainer Fink neuer Grasshoppers-Coach
Fußball International
30. Erste-Liga-Runde
Ried „wurschtelt“ sich beim FAC zu 4:2-Sieg
Fußball National
Insgesamt 60.000 Euro
Geldstrafen für Austria & Rapid nach Derby-Skandal
Fußball National
In Griechenland
Dank PAOKs „Revolver-Boss“ ist AEK jetzt Meister!
Fußball International
Die „Ausleihe-Bullen“
Würde selbst RB Salzburg II die Bundesliga rocken?
Fußball National

Für den Newsletter anmelden