Fr, 25. Mai 2018

Website verrät's

26.09.2008 13:55

Hier wohnt dein Name

"Wer bin ich und wo komme ich her?" Auch die Website "World Names Profiler" weiß auf die essentiellste aller Fragen nur bedingt eine Antwort. Dafür listet das Projekt von Geografen der University of London, wie häufig in welchen Regionen dieser Erde Familiennamen vorkommen. Mit einem Klick lässt sich so herausfinden, in welchem Land Namensvetter anzutreffen sind.
Knapp elf Millionen Nachnamen befinden sich in der Datenbank des "World Names Profiler", was nach Angaben der Macher ungefähr einer Anzahl von einer Milliarde Menschen entspricht. Ob der eigene Name einzigartig oder selbst im entlegensten Winkel der Welt noch anzutreffen ist, lässt sich ganz einfach herausfinden: Über ein Suchfeld genügt es, den Nachnamen einzugeben (Umlaute werden nicht unterstützt) und anschließend per Mausklick auf "Search" zu bestätigen und schon wird dessen Verbreitung auf der Weltkarte dargestellt.

 

Anhand einer Farbskala lässt sich ablesen, ob der Name nur gering oder sehr stark verbreitet ist und wie oft er pro eine Million Einwohner vorkommt. Doch damit nicht genug: Interessierte erfahren zudem, welchen geografischen Ursprung der eigene Nachname hat und in Kombination mit welchem Vornamen er am häufigsten auftritt.

 

So gibt es etwa pro eine Million Österreicher durchschnittlich rund 103 Menschen mit dem Namen "Gusenbauer", die meisten von ihnen wohnen der Website zufolge im oberösterreichischen St. Marien im Bezirk Eferding. Auch in Deutschland ist der Nachname des (Noch-)Bundeskanzlers anzutreffen, allerdings deutlich seltener als in Schweden. Der Vorname "Alfred" ist hingegen eher unüblich: Die meisten Gusenbauers hören der Website zufolge auf den Vornamen Berta, gefolgt von Gabi und Annemarie.

 

Ein Manko hat die Suche (siehe Infobox) allerdings: Die Kontinente Afrika und Asien werden in der Datenbank nicht berücksichtigt. Wer hier Verwandte vermutet, muss anderweitig im Netz nach ihnen fahnden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden