31.03.2008 11:35 |

Dumm & gefährlich

Die kranken Diättricks der Hollywood-Stars

Körperfett ist in Hollywood quasi ausgestorben. Stars und Starlets sind heutzutage extrem schlank und durchtrainiert. Nach ihrem Geheimnis gefragt, behaupten die dünnen Zelebritäten, „gute Gene“ zu haben, ein wenig Yoga zu machen und mit dem Hund herumzutollen. Alles Lug und Trug! Jetzt hat eine britische Zeitung anhand der Erzählungen von prominenten Fitnesstrainern die Wahrheit enthüllt: Viele machen lebensgefährliche und dumme Diäten oder bringen sich mit Intensiv-Workouts fast um. Hier die Liste der schlimmsten Abnehmtricks.

Drogen und Medikamente
Besonders schwer haben es Hollywoods junge Partygirls vom Format einer Paris Hilton oder Lindsay Lohan. Jedes Pölsterchen zu viel geht durch die Presse. Die Lösung: als Medikamente getarnte Appetitzügler oder sogar Drogen. Lindsay Lohan wurde zum Beispiel mit Kokain erwischt und Paris Hilton gestand bei einer TV-Sendung, dass sie das Medikament „Adderall“, das gegen Aufmerksamkeitsdefizit/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) verschrieben wird, einnimmt.

Sowohl Kokain als auch „Adderall“ wirken als Hungerstiller und machen zudem wach. Die kalifornische Essstörungsspezialistin Carolyn Costin, die immer wieder junge Stars behandelt, berichtet, dass sie bereits erlebt habe, dass das Medikament zerkrümelt und durch die Nase geschnupft wurde, um die Wirkung zu verstärken. Eine dauerhafte Einnahme des Medikaments ist aber extrem gefährlich: Psychosen, Depressionen und schwere Herzprobleme sind als Folge keine Seltenheit.

Zwei hart gekochte Eier am Tag
Krass auch die Diät, die eine berühmte Schauspielerin – der Name wird nicht genannt – während der Dreharbeiten zum Film „Unterwegs nach Cold Mountain“ eingehalten haben soll. Laut Zeugen am Set habe sie den ganzen Tag nichts gegessen außer zwei hart gekochten Eiern. Eines in der Früh und eines am Abend. Keine Ausnahme: Auch Celebrity-Trainer David Kirsch hatte einmal eine Kundin, die, um sich für die Oscars schlank zu hungern, nur zwei Eier am Tag zu sich nahm.

Abführtee und „Zaubertrank“
Die idiotischste Diät, die Promi-Trainer Gunnar Peterson immer wieder bei Stars entdeckt, ist eine als „Limonaden“-Diät bekannte Null-Diät, bei der die Berühmtheiten tagelang nichts essen, sondern höchstens einmal einen Schluck Red-Bull oder einen „Master Cleanse“ genannten Trank aus Wasser, Ahornsirup, Zitronensaft und Cayennepfeffer zu sich nehmen.

Einer der neuesten Trends unter Models und Starlets ist laut dem New Yorker Trainer Justin Gelband der exzessive Missbrauch von bis zu zehn Tassen Abführtee kombiniert mit ein paar Gläsern des oben beschriebenen „Master Cleanse“-Tranks. Nicht wenige der Stars im Schlankwahn sollen nichts anderes zu sich nehmen.

Aber es geht noch bizarrer: Es soll Promis geben, die sich selbst in Kliniken einchecken und sich dort künstlich ernähren lassen, um nichts essen zu müssen.

Nikotin und Koffein
Das typische Paparazzi-Foto aus Hollywood zeigt eine Schauspielerin mit dunkler Sonnenbrille und einem Pappbecher Kaffee in der Hand. Laut Gunnar Peterson glauben viele Stars, dass Kaffee die Fettverbrennung ankurbelt und die Esslust zügelt. Peterson hatte eine Klientin, die den ganzen Tag über nichts aß, dafür andauernd Kaffee trank. Eine andere Strategie verfolgt „Grey’s Anatomy“-Star Katherine Heigl. Sie raucht wie ein Schlot, um nicht zuzunehmen. Der Serienstar wird immer wieder dabei beobachtet, wie sie im Restaurant an einem Salatblatt kaut und zugleich Kette raucht. Es soll übrigens auch vorkommen, dass Stars, um den Hunger zu unterdrücken, Nikotin-Pflaster aufkleben.

Leben im Fitnessstudio
Laut Fitness-Trainer Gunnar Peterson, der schon Angelina Jolie oder Penelope Cruz trainiert hat, betreiben manche Stars exzessiv Fitness und lügen über das wahre Ausmaß ihrer Workouts. So soll eine Schauspielerin, die der Presse gegenüber steif und fest behauptet hat, nur mit ihrem Hund spazieren zu gehen, in Wahrheit täglich intensive Spinning-Stunden absolviert und zusätzlich viermal die Woche mit ihm trainiert haben. Überhaupt dürfte eine leichte Form von Sportanorexie bei vielen Stars von Zeit zu Zeit ausbrechen – besonders, wenn sie sich auf Rollen vorbereiten oder Babyspeck loswerden wollen. Von Jessica Simpson ist bekannt, dass sie, um „Daisy Duke“-tauglich zu werden, an sechs Tagen in der Woche täglich mehrere Stunden trainiert hat. Kate Hudson rückte den paar Pölsterchen, die sie nach der Geburt ihres Sohnes Ryder hatte, drei Monate lang täglich mit einem dreistündigen Intensiv-Workout an den Leib.

Fazit: Von den Diättricks der Stars ist dringend abzuraten! Sie gefährden die Gesundheit. Eine positive Einstellung zu sich selbst, vollwertiges, abwechslungsreiches Essen und ein auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnittenes Workout machen gesund, fit und dem eigenen Körper angepasst schlank.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.