03.01.2008 16:13 |

Ehefrau stranguliert

Gebürtiger Österreicher in Sydney unter Verdacht

Vom sprichwörtlichen Tellerwäscher in Österreich zum Millionär in Australien – die Karriere von Frank H. (57) verlief wie im Bilderbuch. Jetzt steht er in Sydney unter Mordverdacht, weil er seine Frau stranguliert haben soll.

„Frank war fünf Jahre alt, als wir nach dem Krieg von Österreich nach Australien ausgewandert sind“, erzählt der 87-jährige Vater des Verdächtigen im Gespräch mit dem „Daily Telegraph“. „Mit 18 Jahren hat er seine erste Immobilie gekauft.“ Binnen weniger Jahre wurde der Zuwanderer zum Bautycoon.

Geld hin oder her: Jetzt ermitteln die Behörden „Down Under“ gegen ihn. Frank H. steht unter Verdacht, am Wochenende seine Gattin nach einem Streit stranguliert zu haben. Die Polizei fand die 52-jährige gebürtige Französin Monique tot in der gemeinsamen Villa in Sydney. Eine Obduktion wurde angeordnet. Das Paar hat einen 25-jährigen Sohn.

Laut seinem Anwalt plädiert der Verdächtige auf Notwehr. Der Beschuldigte wurde zunächst nicht gegen Kaution freigelassen. Am Montag (7. Jänner) gibt es eine weitere Anhörung vor Gericht.

Von Gregor Brandl, Kronen Zeitung und krone.at

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol