02.10.2007 16:22 |

Zweiradaction

MotoGP 07

Ein neues Jahr, eine neue Saison. Wie bei Sportspielen so üblich, werden Spieler jedes Jahr mit aktualisierten Versionen ihrer Lieblings-Games verwöhnt. "MotoGP" macht da keine Ausnahme und präsentiert Freunden des PS-starken Zweiradsports nun schnelle Kost für PC und Xbox 360.

Einmal im Hauptmenü angekommen, stehen dem Spieler insgesamt vier Modi zur Auswahl. Herzstück ist, wie könnte es anders sein, der Karriere-Modus, in dem der Spieler über die Rennen der GP-Klasse die wildere und auf urbanen Strecken spielende Extreme-Klasse freischaltet.

Auch die meisten Öfen müssen erst nach und nach erobert werden - gerade mal zwei Bikes stehen dem Anfänger zu Beginn seiner Karriere zur Auswahl. Dafür darf vor den ersten Runden auf dem motorisierten Zweirad fleißig am Design des Helms oder der Lederkombi gefeilt werden. Auch ein eigenes Logo kann auf Wunsch entworfen werden.

Derart gestylt gilt es dann, Fertigkeitspunkte auf die Attribute Kurvenlage, Bremse, Höchstgeschwindigkeit und Beschleunigung zu verteilen. Mit jedem Rennerfolg heimst der Spieler neue Punkte ein und baut so nach und nach seinen Fahrer auf. Ansonsten bietet der Karriere-Modus wenig Neues: Nach Übungsfahrt und Quali folgt das Rennen, alternativ gibt es zu jeder der insgesamt 17 Strecken - darunter auch der frisch dazugekommene Kurs von Misano - Herausforderungen zu absolvieren. Wer etwa die geforderte Zeit fährt, die gewünschte Geschwindigkeit erreicht oder einen Fahrer lange genug verfolgt, bekommt weitere Fertigkeitspunkte spendiert.

Natürlich darf auch das Tuning wieder nicht zu kurz kommen. In der Garage können die Bikes verwaltet und bearbeitet werden. Radstand, Federhärte oder etwa Übersetzung lassen sich nach Belieben anpassen. Sehr praktisch: Die bevorzugten Einstellungen lassen sich in Profilen speichern und können so immer wieder rasch auf andere Maschinen übertragen werden. Wer dann noch von automatischer auf manuelle Schaltung wechselt, kann das ursprünglich eher arcadelastig ausgerichtete "MotoGP 07" rasch in eine happige Simulation verwandeln.

Neben einem schnellen Spiel und dem Zeitfahr-Modus wartet schließlich noch eine Meisterschaft auf den Spieler, die sich jedoch nur insofern von der Karriere unterscheidet, dass nun frei aus sämtlichen Fahrern der Saison gewählt werden darf. Hayden, Rossi, Pedrosa und wie sie alle heißen können in der GP-Klasse über die insgesamt eher steril wirkenden Kurse gehetzt werden, während auf den deutlich lebhafter gestalteten Kursen der Extreme-Klasse fiktive Fahrer auf ihren Naked-Bikes zum Einsatz kommen.

Unansehnlich sind auch die GP-Strecken freilich nicht, im Vergleich zum Vorgänger merkt man jedoch keine allzu großen Unterschiede. Vom Sound lässt sich das hingegen nicht behaupten - der wurde von elektronisch nämlich auf punk-rockig getrimmt. Prinzipiell keine schlechte Idee, allerdings wird der doch recht fette Motorensound nur zu oft von der Musik übertönt. Ein kurzer Ausflug in das Optionsmenü behebt dieses Manko aber.

Während die Karriere lediglich eine recht lieblose Aufeinanderfolge von Rennen ist und dem Spieler aufgrund der fehlenden Rahmenhandlung wohl nicht langfristig motivieren dürfte, punktet "MotoGP 07" wieder mit seinem Online-Modus, in dem bis zu 16 Spieler um die Renn-Krone wetteifern können. Besonders interessant sind hierbei die Pink-Slip-Rennen, in denen der Verlierer seine zuvor gesetzte Maschine an den Sieger abtritt, sowie die an gewisse Vorgaben – etwa nur japanische Öfen - geknüpften Meisterschaften.

Fazit: "MotoGP" kann wieder einmal mit den vollständig lizenzierten Fahrern, Strecken und Rennmaschinen der aktuellen Saison aufwarten, bietet darüber hinaus aber nur wenig Änderungen im Vergleich zum Vorgänger. Gerade der Karriere-Modus, mit seiner bloßen Abfolge von Rennen, ist nach wie vor zu lieblos in Szene gesetzt. Voll und ganz punkten kann "MotoGP 07" jedoch mit dem Online-Modus, und auch in Sachen Technik präsentiert sich das Spiel gewohnt solide. Wer noch kein Motorrad-Spiel sein Eigen nennt, gerne online spielt und auf das aktuelle Fahrerfeld nicht verzichten kann, ist hier also gut aufgehoben. Alle anderen dürfen auch weiterhin dem Vorgänger die Treue halten.

Plattform: Xbox 360 (getestet), PC
Publisher: THQ
Krone.at-Wertung: 79%


von Sebastian Räuchle

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol