April, April!

Google: LAN- Kabel die Toilette hinunterspülen

Web
02.04.2007 11:32
Computerexperten und Laien staunten nicht schlecht bei der Ankündigung von Google, künftig Wireless-LAN per Toiletten-Verbindung anzubieten. Google TiSP heiße der Dienst, bei dem ein Routerkabel die Toilette hinuntergespült werden solle. Per "GFlush"-System solle das Kabel durch die Abflusskanäle zu einem Anschluss geschleust werden, so Google. Ein launiger Aprilscherz, wie sich kurz darauf herausstellte.

Die Google-Mitarbeiter machen damit ihrem Ruf als Spaßvögel bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage alle Ehre. So empfiehlt Google Maps eine Durchquerung des Atlantiks - schwimmend.

Ob tatsächlich jemand versucht hat, sein Routerkabel die Toilette hinunterzuspülen, ist nicht bekannt. Google erklärt auf einer eigens angelegten Webseite, wie die Installation vonstatten gehen soll (siehe Linkbox).

Google scheint sich ausführlich mit dem Aprilscherz beschäftigt zu haben. So wartet auf der Webseite nicht nur eine ausführliche, mit Bildern unterlegte, Anleitung zur Toiletten-LAN-Installation sowie ein Bild von der TiSP-Box (inklusive Handschuhen). Auch die Idee eines Profi-Installationsservices wurde geboren. Damit sollten "Fabrik-trainierte, zugelieferte Nanobots" die Einrichtung übernehmen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele