Do, 13. Dezember 2018

Flüchtige Einbrecher

28.11.2017 11:55

Schüsse und Verfolgungsjagd über U-Bahn-Gleise

Eine wilde Verfolgungsjagd mit Schüssen hat sich die Wiener Polizei am Montag mit einem mutmaßlichen Einbrecher geliefert. Für die Fahndung musste sogar ein Bereich der U6 gesperrt werden. Der Mann konnte allerdings entkommen.

Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) beobachteten gegen 18.30 Uhr drei Männer, wie sie in der Oswaldgasse im Bezirk Meidling in einen Drogeriemarkt einbrachen. Die Ermittler stellten das Trio. Zwei Verdächtige im Alter von 47 und 27 wurden festgenommen, der dritte leistete Widerstand.

Zugverkehr unterbrochen
Bei der Rangelei wurde ein Polizist verletzt. Der 21-jährige Verdächtige riss sich los und flüchtete. Im Bereich der U-Bahn-Station Tscherttegasse lief er auf die Gleise, der Zugverkehr wurde daraufhin in beiden Richtungen unterbrochen. Die Polizisten gaben bei der Verfolgung noch zwei Schreckschüsse ins Erdreich ab, doch das nützte nichts: Der mutmaßliche Einbrecher entkam.

Eine Fahndung im Bereich der U-Bahn blieb ohne Erfolg. Die Ermittler konnten den drei Tätern sechs Einbrüche nachweisen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Maggies Kolumne
Ausgezeichnet
Tierecke
Bayern-Trainer
Kovac tobt: Grätsche von Wöber war grob fahrlässig
Fußball International
Biathlon-Doping-Schock
Polizei-Razzia bei Russland-Team in Hochfilzen!
Wintersport
Fahrlässige Tötung
Patient (50) falsches Medikament injiziert - tot
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.