Do, 21. Juni 2018

Während Landephase

19.11.2017 12:23

Fallschirmspringer-Kollision: Mann schwer verletzt

Beim Zusammenstoß zweier Fallschirmspringer beim Flughafen Zell am See in Salzburg ist am Samstagnachmittag ein 43-jähriger Tscheche schwer verletzt worden. In der Landephase hatte ein Fallschirmspringer (30), der sich oberhalb des 43-Jährigen befand, zunächst mit dem Fuß den Schirm des Kollegen berührt. Plötzlich wickelte sich der Schirm des 43-Jährigen um den Körper des 30-Jährigen.

Dem jüngeren Sportler gelang es, sich vom Schirm zu lösen und unversehrt zu landen. Da sich aufgrund der geringen Höhe der Schirm des 43-Jährigen aber nicht mehr rechtzeitig wieder öffnete, prallte er mit hoher Geschwindigkeit auf den Boden. Der Mann wurde schwer verletzt mit der Flugrettung ins Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht.

21 Springer zeitgleich in der Luft
Der Unfall ereignete sich im Rahmen einer Veranstaltung eines österreichischen Fallschirmvereins in Zell am See, an der Sportler aus Tschechien, Deutschland und Österreich teilnehmen. Bevor es zum Unglück kam, waren 21 Fallschirmspringer aus einem Flugzeug abgesprungen. In der Landephase stießen die Flugsportler schließlich zusammen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.