Di, 23. Oktober 2018

Rasend eifersüchtig

26.09.2017 09:22

18-Jähriger bedroht Schüler (15) mit Umbringen

Wilde Szenen haben sich am Montagnachmittag in einer Schule in Wien-Döbling abgespielt. Ein eifersüchtiger 18-Jähriger, der ein Foto, auf dem seine Freundin mit Mitschülern abgebildet war, entdeckt hatte, wollte in der Hofzeile einen der Burschen zur Rede stellen, schoss dabei aber weit über das Ziel hinaus. Die Polizei musste schließlich anrücken und den Verdächtigen festnehmen.

Der 18-Jährige tauchte gegen 13.15 Uhr wütend und vor Eifersucht brodelnd in der Schule seiner Freundin auf. Er hatte laut Polizei ein Foto gesehen, das seine Freundin mit Mitschülern gemacht hatte, und wollte deshalb einen 15-Jährigen vor Ort zur Rede stellen.

Doch der Bursche kam gar nicht erst zu Wort, wurde sofort von dem wütenden 18-Jährigen attackiert, gewürgt und mit dem Umbringen bedroht. Zeugen alarmierten die Polizei, die den aufgebrachten Jugendlichen schließlich festnahm.

Verdächtiger hat noch mehr auf dem Kerbholz
Im Zuge der Identitätsfeststellung stellte sich heraus, dass der Verdächtige noch weit mehr auf dem Kerbholz hatte: So bestand gegen ihn bereits eine aufrechte Festnahmeanordnung wegen Einbruchsdiebstahls.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.