Fr, 16. November 2018

Gute Sommersaison

08.09.2017 13:57

2,3 Millionen Badegäste gaben 12,6 Mill. Euro aus

Mehr als 2,3 Millionen Besucher nützten in den vergangenen Monaten das Angebot der Tiroler Bäderbetriebe und tauchten ins kühle Nass. Der Umsatz konnte deutlich gesteigert werden.

"Die Bäderlandschaft in Tirol ist sehr gut aufgestellt, wie immer gab auch heuer wieder das Wetter die Richtung vor. Glücklicherweise konnten wir dennoch in allen Bereichen Zuwächse verzeichnen", zieht Karlheinz Bader, Obmann der Tiroler Bäder, eine positive Bilanz.

Gegenüber dem Vorjahr sind die Besucherzahlen um 17 Prozent auf insgesamt 2,3 Millionen Besucher gestiegen. Das wirkt sich auch auf den Umsatz aus: Über 12 Millionen Euro erwirtschafteten die Tiroler Bäderbetriebe, ein starkes Plus von 18,8 Prozent. Warmes, aber unbeständiges Wetter und viel Regen - im August glücklicherweise oft erst abends - dämpften die Badefreude in den Freibädern und Erlebnisbäder nicht.

62 Bäderbetriebe haben sich an der aktuellen Umfrage der Wirtschaftskammer beteiligt. 31 Betriebe (50 Prozent) schätzen ihre Situation besser oder viel besser ein als im Vorjahr. Nur 6 geht es schlechter als im Jahr 2016. Freibäder und Naturbäder konnten diesen Sommer trotz allem optimal nutzen, über zwei Drittel gaben an, dass es ihnen besser geht.

Insgesamt waren im Sommer 2017 in Tirols Bädern 447 Mitarbeiter beschäftigt (+15 Prozent). "Bemerkenswert ist der hohe Anstieg bei den Vollzeit-Mitarbeitern (+49), die Teilzeitbeschäftigten stiegen zwar ebenfalls, aber nur um 22 Mitarbeiter auf 205", so Bader.

Auch im heurigen Sommer wurden Tirols Bäderbetriebe einem Mystery-Check unterzogen. "Mit einer Gesamtbeurteilung von 1,4 (Schulnotensystem) kann sich die Badelandschaft in Tirol sehen lassen", präsentiert IMAD-Geschäftsführerin Barbara Traweger-Ravanelli die Ergebnisse. Die Topbewertung von 1,1 erhielten in diesem Jahr jeweils die Kriterien Sauberkeit vor dem Bad und Badeaufsicht/Badepersonal. Vor allem die Freundlichkeit und Kompetenz des Bäderpersonals wurden dabei hervorgehoben. Das Thema Sicherheit stand auch im Mittelpunkt der diesjährigen Befragung in Tirols Bädern. "Die Menschen fühlen sich in unseren Bädern generell sehr sicher und sind mit den allgemeinen Sicherheitsvorkehrungen vollkommen zufrieden", freut sich Traweger-Ravanelli.

Markus Gassler
Markus Gassler

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Nach 3:2-Triumph
Pöbel-Video! Kroate Lovren attackiert Sergio Ramos
Fußball International
Verlierer steigt ab
Nach 3:2-Wunder: Kroatien sagt England Kampf an
Fußball International
Streit um Arbeitszeit
Ministerin an Gewerkschaft: „Chance vergeigt“
Österreich
Landung abgebrochen
Drohne flog gefährlich nahe zu Bundesheer-Heli
Niederösterreich
Habsburg auf Rang 15
Mick Schumacher nur Quali-Neunter in Macao
Motorsport
Ungewöhnlicher Unfall
Arzt operiert Fischer Angelhaken aus Auge
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.