Do, 19. Juli 2018

Blitzrekord

19.07.2017 15:08

Tiroler Himmel bleibt weiterhin "explosiv"

Drückende Schwüle, Blitz und Donner, Starkregen, Hagel - der Hochsommer zeigt sich derzeit von der gefährlichen Seite. Allein am Dienstag zählte der Wetterdienst UBIMET in Tirol 18.051 Blitze - österreichweiter Rekord! Auch bei den Regenmengen war unser Bundesland voran, heftig war’s in der Arlberg-Region.

"In Strengen waren es binnen kurzer Zeit 42 Liter pro Quadratmeter", blickt UBIMET-Experte Josef Lukas in die Statistik. Im benachbarten Warth (Vorarlberg) prasselten 41 Liter herab. Verglichen damit hinkten nächstplatzierte Orte (etwa Kals am Großglockner, 26 Liter) deutlich hinterher.

Vier Verletzte durch Blitze am Dienstag

Die kommenden Tage werden in nahezu ganz Österreich sehr heiß, teils drückend schwül und gewittrig. In Tirol gab es einen Vorgeschmack auf Blitz und Donner bereits am Dienstag. Das bekamen - wie berichtet - zwei Bergbahn-Mitarbeiter (45 und 47 Jahre) am Penken im Mayrhofen zu spüren, mit Verbrennungen an der Hand und einem Tinnitus. Ein Kletter-Paar aus Oberösterreich (37 und 41 Jahre) erwischte es an der Innsbrucker Nordkette - kurze Bewusstlosigkeit nach drei Blitzen in der Nähe!

Innsbruck-Land als blitzreichster Bezirk

Laut UBIMET blitzte es Dienstag insgesamt 40.897 mal, davon 18.051 mal in Tirol, dem blitzreichsten Bundesland. Auf Bezirksebene war mit 5406 Entladungen der Bezirk Innsbruck-Land am stärksten betroffen, gefolgt vom Kärntner Bezirk Spittal an der Drau mit 4776 Blitzen und dem Salzburger Zell am See mit 4747 Blitzen. Der blitzreichste Ort war aber in Tirol: Neustift im Stubaital mit 1331 Blitzen! Der stärkste Blitze entlud sich hingegen mit 182.000 Ampere im Kärntner Millstatt.

Die Gefahr besteht in nächsten Tagen weiter

Wie geht es weiter? "Die wahnsinnig feuchte und energiegeladene Luft birgt Unwettergefahr", weiß Lukas. Morgen ist man sogar vormittags nicht vor Wolkenbrüchen sicher. Und am Wochenende bleibt der Himmel "explosiv".

Andreas Moser, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.