So, 16. Dezember 2018

Familienvater (30)

12.06.2017 10:29

"Ich weiß nicht mehr weiter!"

Das Leben schreibt meist seine ganz eigenen Geschichten. Im Fall von Dominik Groschner ist es seit Jänner eine zutiefst dramatische. Starke Schmerzen und ein Rollstuhl sind für den Familienvater aus Pamhagen zum täglichen Begleiter geworden. Doch Hilfe ist derzeit nicht in Sicht

"Hallo, mein Name ist Dominik, und ich weiß nicht mehr weiter", das waren die ersten Worte von Dominik Groschner bei seinem Anruf in der "Krone"-Redaktion. Nach einem Arbeitsunfall im Jänner, bei dem ein 30 Kilo schwerer Alu-Deckel auf seinen Kopf stürzte, ist der junge Familienvater ein Pflegefall. Rund um die Uhr benötigt der einst kräftige Mann nun die Hilfe seiner Frau Sabrina, die deshalb auch ihren Beruf aufgeben musste. "Ich brauche sie beim Essen, Duschen und Anziehen. Ohne sie hätte ich schon längst aufgegeben", schildert Groschner.

Die Diagnose lautete: neurologische Erkrankung des Gehirns mit Schmerzstörung. Doch all die Tragik, die hinter der Geschichte des Verletzten steht, kümmert offenbar die Behörden wenig. Lediglich die niedrigste Pflegestufe bekam er zugestanden. Groschner erzählt: "Das Krankenbett bekam ich zur Verfügung gestellt, aber meinen Rollstuhl hab ich von meinem verstorbenen Großvater geerbt." Doch der Familienvater gibt nicht auf, er will mit einem neuen Rollstuhl wieder aktiver für seine beiden Kinder sein. Dafür bittet er dringend um Unterstützung. Ein Spendenkonto wurde deshalb in der örtlichen Raiffeisenbank eingerichtet: AT86 3307 1000 0001 4811.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen
Blutbad im Schloss
Frau des Mordverdächtigen: „Er ist sehr krank“
Niederösterreich
Ehrung für Einsatz
Polizistin rettet zwei Leben an nur einem Tag
Oberösterreich
Herzschmerz
Aus und vorbei: Die Promi-Trennungen des Jahres
Video Stars & Society
Kolumne „Im Gespräch“
„Vergleichen ist das Ende des Glücks“
Life
Spanische Siege
Barca-Verfolger Real und Atletico siegen knapp
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:1 gegen Werder! Dortmund ist Herbstmeister
Fußball International
Drama um Gentner
Vater von Stuttgart-Kapitän im Stadion gestorben
Fußball International
Bei Partizan-Spiel
Linienrichter mit etwa 100 Schneebällen beworfen!
Fußball International
Trotz SVM-Aufbäumens
Mattersburg-K.-o.! LASK bleibt zu Hause eine Macht
Fußball National
Burgenland Wetter
-3° / -0°
wolkig
-5° / 0°
heiter
-4° / 0°
heiter
-2° / -0°
wolkig
-4° / -0°
heiter

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.