Fr, 19. Oktober 2018

Täter erschossen

06.06.2017 08:12

Australien: Terrorist tötete Mann und nahm Geisel

In der australischen Millionenmetropole Melbourne hat die Polizei einen mutmaßlichen Geiselnehmer erschossen. Eine Frau, die der Mann mehr als eine Stunde in einem Wohnhaus festgehalten hatte, konnte befreit werden. Im Eingangsbereich des Gebäudes war zuvor die Leiche eines weiteren Mannes entdeckt worden. Die Polizei stufte die Geiselnahme schließlich als Terrorattacke ein.

Ein 29-jähriger Australier somalischer Abstammung hatte am Montag eine Frau in einem Wohnhaus als Geisel genommen. Zuvor hatte er einen Angestellten der Hausverwaltung erschossen. Während der Geiselnahme bekannte er sich zu den Terrororganisationen IS und Al-Kaida. Die Polizei stürmte schließlich die Wohnung und erschoss den Mann. Drei Polizisten wurden bei der Aktion verletzt.

Frau blieb unversehrt
Die als Geisel genommene Frau blieb unversehrt. Polizeichef Graham Ashton sagte, der Fall werde als Terrorattacke eingestuft, allerdings nicht als Teil einer größeren Verschwörung. Zum Bekenntnis des IS sagte er, dieser "springt immer auf und erklärt sich verantwortlich, sobald etwas passiert".

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.