So, 23. September 2018

Panne bei Chatdienst

04.05.2017 06:04

WhatsApp weltweit down: So reagierte das Internet

Am Mittwochabend beklagten sich mehrere WhatsApp-Nutzer über eine Panne des Chatdienstes. Bald wurden daraus Tausende - und es stellte sich heraus, dass eine Störung für den weltweiten stundenlangen App-Ausfall verantwortlich war.

Erste Fehlermeldungen tauchten am Mittwoch gegen 21 Uhr auf. WhatsApp-Nutzer klagten darüber, offline zu sein und Nachrichten weder senden noch empfangen zu können. WhatsApp selbst hat sich zu der Panne bisher noch nicht geäußert. Dafür gibt es zahlreiche Reaktionen aus dem Internet: Sei es Twitter, Facebook oder Instagram - die Wogen gingen hoch!

WhatsApp-Hashtag in den Twitter-Trends
Obwohl WhatsApp gleich zwei Profile auf dem Kurznachrichtendienst Twitter hat, meldete sich das Unternehmen nicht zu Wort. Im Gegenteil, die letzten Statusmeldungen dieser Profile sind bereits über ein Jahr alt. Der Hashtag #whatsappdown landete sogar in den Trends.

Internet-Community macht sich lustig
Während sich viele User noch fragten, was denn mit WhatsApp passiert sei, produzierten andere schon massenweise Memes, also Internet-Witze. Darin hieß es, ohne WhatsApp fühlten sich die Nutzer gestrandet, hilflos und alleine.

iPhone-Nutzer gegen Android-Nutzer
Viele iPhone-Nutzer äußerten sich zu der Fehlermeldung mit Unverständnis - schließlich gäbe es ja auch noch iMessage, ein auf iPhones und Macbooks integrierter und internetbasierter Chatdienst von Apple. So postete ein User: "Wenn Du nur iMessage benutzt und deshalb nicht nachvollziehen kannst, wie es allen WhatsApp-Nutzern gerade geht."

Ende gut, alles gut
Natürlich reagierte die Internet-Community auch auf das Ende der WhatsApp-Störung - und zwar mit Erleichterung. "So lange hat mich WhatsApp noch nie wachgehalten. Jetzt aber ab ins Bett", war nur eine der vielen Meldungen.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.