29.04.2017 14:10 |

www.schutz-erbgut.at

Petition gegen künstliche Veränderung des Erbgutes

Seit mehr als 20 Jahren kämpft der Innsbrucker Anwalt Ivo Greiter für den Schutz und die Rechte künftiger Generation. Per Verfassungsgesetz soll künftig eine künstliche Manipulation des Erbgutes verhindert werden. Nun liegt der Vorschlag im Petitionsausschuss des Nationalrates. Unter www.schutz-erbgut.at kann man für das Gesetz unterschreiben.

Wie die "Krone" bereits mehrfach berichtete, kämpft Greiter, seines Zeichens Seniorpartner der renommierten Innsbrucker Anwaltskanzlei Greiter, Pegger, Kofler & Partner, für den Schutz künftiger Generationen. Das Erbgut gehört geschützt - und zwar per Gesetz! "In England gibt es leider jetzt Experimente mit Mischwesen aus Mensch und Tier. Da kommen am Ende ,Schweine-Menschen’ oder Kinder mit fünf Armen heraus. Und genau das wollen wir mit dem ausgearbeiteten Verfassungsgesetz verhindern", sagt Greiter, und weiter: "Das Erbgut des Menschen hat sich in Millionen von Jahren entwickelt. Wir müsse jetzt verhindern, dass das Erbgut, das Wertvollste, das wir unseren Nachkommen überlassen können, künstlich manipuliert wird."
20 Jahre nach der Geburt der Idee schaffte es Greiters Gesetz nun in den Petitionsausschuss des Nationalrates. Unter der Internetadresse www.schutz-erbgut.at können alle Österreich ab 16 Jahre dafür unterschreiben. "Wir hoffen, dass möglichst viele unterschrieben und dass das Gesetz dann im Nationalrat behandelt und auch beschlossen wird", lautet Ivo Greiters Ziel.

Jede Unterschrift zählt

Jeder Leser kann mit seiner Stimme dazu beitragen, dass unsere Nachkommen nicht später als Kreuzung von Mensch und Schwein auf die Welt kommen. Ab sofort können alle jene, die den Vorstoß von Ivo Greiter begrüßen, dafür unterschreiben: www.schutz-erbgut.at

Markus Gassler, Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Das war der erste Tag
Brodelnde Stimmung beim Start des „Krone“-Fests
Oberösterreich
Stürmer vor Abschied?
Hütter-Kritik an Rebic: „Das passt nicht zu ihm!“
Fußball International
0:1 in Straßburg
Platzt Europa-Traum? Hütter verliert mit Frankfurt
Fußball International
Playoff-Spiel in Bern
Belgrads Pressesprecherin mit Flasche beworfen!
Fußball International
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International
Tirol Wetter
15° / 25°
Gewitter
14° / 24°
leichter Regen
14° / 22°
Gewitter
14° / 24°
einzelne Regenschauer
15° / 22°
Gewitter

Newsletter