Do, 21. Juni 2018

Mit Kettensäge

22.03.2017 09:52

Tschechischer Zoo kürzt Rhinos die Hörner

Ein Tierpark in Tschechien hat begonnen, fast allen seinen Nashörnern mit Kettensägen die Hörner zu kürzen. Der Park in Dvur Kralove nordöstlich von Prag reagierte damit auf die Tötung eines Rhinozeros in einem Zoo in Frankreich Anfang März. Damals hatten die unbekannten Täter eines der beiden Hörner des Breitmaulnashorns abgesägt.

"Die Sicherheit der Tiere steht für uns an erster Stelle", sagte Zoodirektor Premysl Rabas. Für die Nashörner sei der Eingriff schmerzfrei, vergleichbar mit dem Schneiden von Nägeln. Zudem wüchsen die Hörner wieder nach. Als Erstes kam am Dienstag Breitmaulnashorn Pamir narkotisiert unter die Kettensäge. "Der Eingriff dauerte weniger als eine Stunde und verlief ohne Komplikationen", sagte Nashornkurator Jiri Hruby der Agentur CTK.

Bestimmte Arten praktisch ausgerottet
Der Zoo, in dem 21 Rhinos leben, will kein Risiko eingehen, nachdem vor kurzem ein Nashorn in Thoiry bei Paris von Wilderern getötet worden war. Auf dem asiatischen Schwarzmarkt werden hohe Preise für das Horn erzielt, das dort als Heilmittel gilt. 2014 hatte der Zoo öffentlichkeitswirksam 50 Kilo Rhinozeros-Hörner verbrannt, um auf die Bedrohung der Art durch Wilderer aufmerksam zu machen. Praktisch ausgestorben ist das Nördliche Breitmaulnashorn, es gibt weltweit nur noch drei Tiere. Andere Unterarten wie das Südliche Breitmaulnashorn gelten laut der Weltnaturschutzunion als gering gefährdet.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).